Archiv-Dezember

Repression

*MEMORIAL

http://www.memo.ru/deutsch/index.htm

*

* REPRESSION DURCH GROSSE KOALITIOn

In den mehrere Monate dauernden Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU und SPD im Bund wurde auch beschlossen die „Therapieunterbringung“, sowie die polizeiliche Dauerüberwachung auszubauen.

http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17519:repression-durch-grosse-koalition&catid=20&Itemid=59

*

*Hungerstreik

Sadi Özpolat, wegen §129b weggesperrt in Bochum, war mal wieder bis in den Dezember hinein für 28 Tage im Hungerstreik. Er kämpfe erfolgreich gegen die Knasteinheitskleidung und den Arbeitszwang.

hamburg@political-prisoners.net

*

*Bedingungslose Freilassung aller politischer Gefangenen in Indien!

22.12.13

http://political-prisoners.net/item/2764-bedingungslose-freilassung-aller-politischer-gefangenen-in-indien.html

*

* Carmen ist untergetaucht

Thomas Meyer-Falk 26.12.2013- Nachdem Carmen F. im November 2013 aus der nachträglichen Sicherungsverwahrung entlassen wurde ( http://de.indymedia.org/2013/11/350580.shtml  ) ist sie nunmehr „untergetaucht“.

http://de.indymedia.org/2013/12/351140.shtml

*

*[HH] Dankeschön !!

Rote Flora Plenum 23.12.2013 22:43

Fettes Dankeschön von der Roten Flora an alle Aktivist*innen, die am 21.12 in Hamburg waren  : Dankeschön!

 http://de.indymedia.org/2013/12/351114.shtml

*

* RAZ-Verfahren: Benachrichtigungen zur Kommunikationsüberwachung (Update)

Publiziert am 23. Dezember 2013 von soligruppe
Als verfrühtes Weihnachtsgeschenk verschickt (in alter Tradition) die Bundesanwaltschaft und der Verfassungsschutz momentan Briefe im Zusammenhang mit dem RAZ-Verfahren
*

*Andrea Stauffacher: Verlegung nach Zürich über die Festtage

Andrea “Andi” Stauffacher (Mitglied des Revolutionären Aufbau Schweiz und der Kommission für eine Rote Hilfe Internationale) soll über Weihnachten und Neujahr in das Bezirksgefängnis Zürich verlegt werden
Freiheit für alle politischen Gefangenen
Rote Hilfe Schweiz 20.12.2013

*

* Schweiz: Entlassung auf Bewährung für den Anarchisten Marco Camenisch ein weiteres Mal abgelehnt

Solidarität mit Marco Camenisch
14. Dezember 2010 – 12:54

*
*Mehrere aktuelle juristische Verfahren in verschiedenen Bundesländern zeigen: Mutmaßlich rechtswidrige Polizeigewalt kann nur angemessen aufgeklärt werden, wenn dazu auch entsprechende Untersuchungsmechanismen vorhanden sind….
http://www.amnestypolizei.de/aktuell/mutmasslich-rechtswidrige-polizeigewalt-ermittlungs-und-gerichtsverfahren-in-Hamburg-berlin-und-stuttgart
*

* Hausbesetzung und Polizeigewalt in Hamburg, Lilienstrasse 8; 28.9.2013

Posted on 29. September 2013

Massive Polizeigewalt bei Hausbesetzung in der Innenstadt.

“Niemand hat die Absicht, ein Haus zu besetzen” steht auf dem ca 8 Meter großen Banner quer über die Hausfassade.

http://wirbleibenalle.org/?p=905
http://www.youtube.com/watch?v=XrgIsQ9zoL4&feature=player_embedded
*

* Police attack on protesters #RoteFlora in Hamburg, 21/12/2013

 http://www.youtube.com/watch?v=C2orfgrcLyY
*

* Gegendarstellung zum junge Welt-Artikel vom 11.12.13 zum Tod von Gottfried Ensslin

16.12.13
http://political-prisoners.net/item/2744-gegendarstellung-zum-junge-welt-artikel-vom-111213-zum-tod-von-gottfried-ensslin.html
        

* Bahar Kimyongür wurde am Donnerstag, 21. November verhaftet

Bahar Kimyongür war zuvor schon ein Ziel der belgischen Staatsanwaltschaft auf Grund des neuen Antiterror-Gesetzes und wegen seinem unermüdlichen Aktivismus, als Sympathisant der DHKP-C und weil er den türkischen Faschismus kritisierte.
Freiheit für Bahar Kimyongür!
Kommission für die Rote Hilfe Internationalen

*

* Nikolaus-Affäre im Knast von Freiburg

11.12.13 – Wer kennt ihn nicht, diesen Brauch, am Vorabend des Nikolaustages einen Schuh vor die Türe zu stellen, und am nächsten Morgen ist er mit Leckereien befüllt.

 http://political-prisoners.net/item/2734-nikolaus-affaere-im-knast-von-freiburg.html

*

FREIHEIT FÜR OMA

Geschrieben von: http://lowerclassmagazine.blogsport.de

Stell dir vor, deine Oma wacht eines morgens auf, legt statt der Stützstrümpfe die Hassi an, packt die Zwille ein und heizt ein paar Bullen, die gerade dabei sind, einen besetzten Platz zu räumen, so richtig ein. Emine Cansever hat genau das gemacht und ist so zu einem der bekanntesten Symbole der Gezi-Proteste in Istanbul geworden. Das Foto von „Riot Granny“, auf dem sie in den Tränengasschwaden des Taksim-Platzes zu sehen ist, die Zwille hart durchgespannt, auf dem Unterarm die Blutgruppe, ist um die Welt gegangen.

http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17432:freiheit-fuer-oma&catid=82&Itemid=248

*

* Bogotá, Kolumbien: Bürgermeister weggeputscht

 Recht auf Bürgermeister?

Am 9.12.13 wurde der demokratisch gewählte Bürgermeister der 8 Millionen Metropole Bogotá, Gustavo Petro (1.Foto im Anhang) von dem sog. „Staatsprokuristen“, Alejandro Ordonez (2.Foto) des Amtes enthoben. Nun schlagen die Wellen hoch…

http://de.indymedia.org/2013/12/350932.shtml

*

*Husum: Blockade-Verfahren eingestellt

egal 13.12.2013 – Das Amtsgericht Husum hat nach über 5 Jahren die letzten Strafverfahren nach einer spektakulären Protestaktion im Jahr 2008 eingestellt. Damals verzögerte sich ein Militärtransport des Husumer Flugabwehrraketengeschwader 1, das aktuell u.a. in der Türkei eingesetzt ist, auf dem Weg zu einen Manöver der NATO-Response-Force um mehrere Stunden. …

http://de.indymedia.org/2013/12/350859.shtml

*

*[BERLIN] Infoveranstaltung: Freiheit für die politischen Gefangenen in Kolumbien

09.12.2013- Kampagne für die Freiheit von Huber Ballesteros und den 9500 politischen Gefangenen in Kolumbien.

Veranstaltung am 17.12.13 – 19.00 Uhr

http://political-prisoners.net/item/2730-berlin-infoveranstaltung-freiheit-fuer-die-politischen-gefangenen-in-kolumbien.html

*

*Erneuter Repressionsschlag gegen Mannheimer Antifaschisten – Mutmaßlicher Eierverteiler soll 1500 Euro zahlen

Pressemitteilung des Solikreis Mannheim vom 3.12.2013 06.12.13

http://political-prisoners.net/item/2710-erneuter-repressionsschlag-gegen-mannheimer-antifaschisten-mutmasslicher-eierverteiler-soll-1500-euro-zahlen.html

*

Griechenland: Michalis Ramadanoglou ebenfalls im Hungerstreik in Solidarität mit Spyros Stratoulis

Brief von Michalis Ramadanoglou 02.12.13

http://political-prisoners.net/item/2705-griechenland-michalis-ramadanoglou-ebenfalls-im-hungerstreik-in-solidaritaet-mit-spyros-stratoulis.html

*

*Zum Urteil gegen Sonja Suder

05.12.2013 von Mechthild Dortmund | Autor: radioflora_2013_12_03_Di_18 |  Zeit: 26 Minuten

http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/zum-urteil-gegen-sonja-suder.html

*

Podcasts von der Radiosendung „Wieviele sind hinter Gittern“ vom Dezember 2013

*Zu DNS-Abnahme in Berlin

05.12.2013 von Mechthild Dortmund | Autor: radioflora_2013_12_03_Di_18 | Zeit: 9 Minuten

http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/zu-dns-abnahme-in-berlin.html

*

* Schweden: Polizeiposten in Solidarität mit den verhafteten AntifaschistInnen angegriffen

https://linksunten.indymedia.org/de/node/100791

*

*Prozess gegen Antimilitaristen: ein bericht

prozessbeobachterin. Verfasst am: 04.12.2013- Am 3. Dezember fand vor dem Amtsgericht Stadthagen ein Prozess gegen zwei Antimilitaristen statt, die 3 Soldaten zum Husten gebracht haben sollen. Das Ergebnis: 4 Monate Knast auf 2 Jahre Bewährung plus 600,- Euro Strafe, sowie 120 Stunden Zwangsarbeit.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/100776

*

*Mexiko: Der sich im Hungerstreik befindende Mario González in ein Spital verlegt

am: 05.12.2013

https://linksunten.indymedia.org/de/node/100811

*

*Nezahualcóyotl, Mexiko: Brandanschlag in Solidarität mit Mario González, ein Gefangener, der seit dem 8. Oktober 2013 in Hungerstreik ist

http://de.contrainfo.espiv.net/2013/11/28/nezahualcoyotl-mexiko-brandanschlag-in-solidaritat-mit-mario-gonzalez-ein-gefangener-der-seit-dem-8-oktober-2013-in-hungerstreik-ist/

*

* Freiheit für Thomas Meyer Falk!

Verfasst am: 04.12.2013- Für eine Gesellschaft ohne Knäste!

Seit fast 18 Jahren ist Thomas inhaftiert. 1996 wurde er bei einem Banküberfall mit Geiselnahme verhaftet. Er wollte damit linke und linksradikale Projekte unterstützen.

 https://linksunten.indymedia.org/de/node/100788

*

* Zum Urteil gegen Sonja Suder

05.12.2013 von Mechthild Dortmund | Autor: radioflora_2013_12_03_Di_18 |  Zeit: 26 Minuten

http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/zum-urteil-gegen-sonja-suder.html

*

*Dienstag, den 3. Dezember, von 18 – 19 Uhr:

 „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen!“
In der November-Ausgabe gibt es folgende Beiträge:
– Zum Urteil gegen Sonja Suder
– Gespräch zu dem rebellischen Gefangenen Andreas Krebs, der in Landshut inhaftiert ist
– Zu DNS-Abnahme in Berlin
www.radioflora.de

* Morddrohungen in Kolumbien

Nur kurz nach der Ermordung des Sinaltrainal-Gewerkschafters Oscar Trivino (Nestle), erhält ein weiterer Kollege dieser Gewerkschaft Morddrohungen. Sie wurde am 27. November 2013, gegen 19:40 von Laudith Patricia Bahoques, der Ehefrau von Etiel Aragón empfangen.
http://www.baso-news.de/Baso/Prgs/cmsimpleaktiv/?News01___Morddrohungen_in_Kolumbien
*

* Folter Amerikas brutalste Gefängnisse

http://www.youtube.com/watch?v=2XBFzN21k44
*
* 05.11.2013 – Hallo liebe Gefangenen Info MitarbeiterInnen,
Ich bin seit dem 18. September in Deutschland. Ich wurde unter geheimen, großen und hohen Sicherheitsvorkehrungen nach Deutschland ausgeliefert. Es war der letzte Tag meines Hungerstreiks, d.h. der 50. Tag, der 19. September.

*

* Grußbotschaft der Arbeitskonferenz 2013 der Roten Hilfe International

Wir schicken euch – den politischen Gefangenen – kämpferische, solidarische Grüße in die Knäste!
Arbeitskonferenz 2013 der Roten Hilfe International
Belgien, Schweiz, Deutschland, Italien, Türkei, Spanien, SR arab

*
**Anti-Folterkomitee besucht Knast
28.11.2013- Am 26.11.2013 und 27.11.2013 besuchte eine Abordnung des Anti-Folterkomitees des Europarates die JVA Freiburg.
Was ist das Anti-Folterkomitee?
http://de.indymedia.org/2013/11/350552.shtml
*
*[plataforma] Solidaritätserklärung zur Verhaftung von Salmal Sako: Grenzübergreifende Kurdenverfolgung beenden – Friedensprozess unterstützten
27.11.2013- http://www.ulla-jelpke.de/news_detail.php?newsid=2795
*

NOVEMBER

 

*[B] DNS-Entnahme angekündigt!

Soligruppe in Berlin 24.11.
zweite DNS-Entnahme bei Beschuldigten im „RAZ-Verfahren“ angekündigt!
Nach langer Ankündigung wurde jetzt ein weiterer Beschuldigter am kommenden Dienstag (26. November) um 10 Uhr zur DNS Abgabe geladen. Die Entnahme wurde schon im Juni bei mehreren Beschuldigten angekündigt.
http://de.indymedia.org/2013/11/350467.shtml
*
*Anklage gegen AnwältInnen in der Türkei
– Zusammenfassung auf Deutsch
EINLADUNG ZUM PROZESS GEGEN  INHAFTIERTE RECHTSANWÄLTE
IN DER TÜRKEI
*24.-26. DEZEMBER 2013
Verhandlungssaal auf dem Silivri Gefängniskampus (Istanbul)*
24.11.2013- Internationale Plattform gegen Isolation

*

* Briten setzten geheimes Killer-Kommando gegen IRA ein

(22.11.2013/hg/dpa)- Ein geheimes Killer-Kommando der britischen Armee soll auf dem Höhepunkt des Bürgerkriegs in Nordirland unbewaffnete Zivilisten getötet haben. Der Vorwurf fällt mitten in eine heiße Diskussion um Vergangenheitsbewältigung in der ehemaligen Unruheprovinz.
http://www.hintergrund.de/201311222897/kurzmeldungen/aktuell/briten-setzten-geheimes-killer-kommando-gegen-ira-ein.html
*

* Isolations-Haft in Bayern

23.11.2013- In den letzten Wochen machte der Fall des Raimund M. Schlagzeilen, da er seit 2012 in bayrischen Gefängnissen in strenger Isolationshaft gehalten wurde.
Was ist Isolationshaft?
Hier sitzt man nicht nur in einer Einzelzelle, etwas, das viele Inhaftierte schätzen, da sie nicht auf 7 m² mit offener Klo-Schüssel im Zelleneck mit einem Mitgefangenen eingepfercht werden, sondern sie verbringen Tag und Nacht alleine…
http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17290:isolations-haft-in-bayern&catid=20&Itemid=59
*

*Berlin: Ballons für Gülaferit

Solidarische Aktivistin 18.11.2013
Eine von solidarische Aktivist*innen organisierte Knastkundgebung für die politische Gefangene Gülaferit Ünsal vor dem Frauenknast in Lichtenberg brachte 40 Menschen auf die Straße. Bei Kaffee, Tee und Kuchen und mit musikalischer Begleitung aus der Büchse wurden Redebeiträge und Grußworte vom Antikriegscafé, dem Netzwerk Freihet für alle politischen Gefangenen…
http://de.indymedia.org/2013/11/350293.shtml

*

* Beitrag Anti-Knast-Tage Bielefeld November 2013

Geschrieben von: EH
Freitag, den 15. November 2013 um 08:15 Uhr
Hallo, liebe GenossInnen, liebe TeilnehmerInnen aller hier anwesenden politischen Positionen und Erfahrungen
Mit grossem Interesse las ich den Flyer und habe mich sehr gefreut, mich an Euch richten zu können. Erlaubt mir, einige Stichworte aus Eurem Programm rauszupicken, die mich als politische Gefangene besonders angesprochen haben.
http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17246:beitrag-anti-knast-tage-bielefeld-november-2013&catid=271&Itemid=314
*

* Kurz-Zusammenfassung Anti-Knast Tage

Das Beste zuerst, wir das sind der Verein für politische Flüchtlinge, die Rote Hilfe Bielefeld, die  Linke Zeitung und das Netzwerk für die Freiheit der politischen Gefangenen wollen die Zusammenarbeit für die 129 b Gefangenen intensivieren.

16.11.2013- Ingo Giesen Verein für politische Flüchtlinge

*

* Solidarität mit dem Bündnis gegen Rassismus

Bündnis gegen Rassismus 15.11.2013 – Wir bitten Euch, den folgenden Protest gegen die Beschlagnahme unserer Lautsprecheranlage zu unterstützen und Euch mit unserem, als Verunglimpfung des Staates bezeichneten, Demo-Motto zu solidarisieren.

Bitte schreibt uns, wenn Ihr diesen Protest unterstützt und setzt diesen Text auf Eure Homepages und verbreitet ihn:

“NSU Terror: Nazis und Staat Hand in Hand – das Problem heißt Rassismus !“

http://de.indymedia.org/2013/11/350240.shtml

*

* Verdächtige auf Flughäfen festgenommen

14.11.2013- USA organisierten Folter von Deutschland aus

Die NSA-Spähaffäre ist noch nicht ganz ausgestanden, da droht bereits ein neuer Skandal in den Beziehungen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten. Die USA sollen von Deutschland aus Entführungen und Folter im Kampf gegen Terrorismus organisiert haben.

http://www.focus.de/politik/ausland/verdaechtige-auf-flughaefen-festgenommen-usa-organisierten-folter-von-deutschland-aus_aid_1158546.html

*

* Historischer Freispruch in Kolumbien

Florentina 13.11.2013- Vor dem höchsten Gericht in Florencia (Provinz Caquetá) wurden unlängst zwei junge Frauen freigesprochen, die vom Gericht der Rebellion und Entführung bezichtigt wurden. Ein Beispiel, wie die kolumbianische Justiz Unschuldige behandelt und den Terrorismus und die Rebellion als Totschlagargumente benutzt.

http://de.indymedia.org/2013/11/350182.shtml

*

* Berlin: SEK stürmt besetztes Haus

14.11.13-  Vergangene Nacht wurde die besetzte Schule in der Ohlauer Straße von SEK gestürmt. Laut Presse gibt es mindestens eine verletzte Person.

Die ehemalige Schule in Kreuzberg ist seit letztem Jahr besetzt. Mehrere hundert Menschen, darunter Familien, wohnen dort.

http://political-prisoners.net/item/2642-berlin-sek-stuermt-besetztes-haus.html

*

*Sonja Suder verurteilt und frei

Sonja ist draußen!

Posted on 12. November 2013 by verdammt3

Presseerkärung des Solikomitees für Sonja und Christian und der Roten Hilfe

http://www.fr-online.de/frankfurt/terror-prozess-sonja-suder-verurteilt-und-frei-,1472798,25011404.html

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_50069381

*

Sonja ist frei! Kurzer Bericht zum Ende des Prozesses gegen Sonja

http://www.verdammtlangquer.org/

*

*Kolumbien: Nestlé Gewerkschafter ermordet!

Am 9. November 2013 wurde der Gewerkschafter und Nestlé Arbeiter Oscar López Triviño in Bugalagrande/Kolumbien ermordet.  Er war seit 25 Jahren bei Nestlé und Mitglied der Gewerkschaft Sinaltrainal. Seine Ermordung steht im Kontext einer betrieblichen Auseinandersetzung bei Nestlé, bei der es zu einem Hungerstreik und massiven Morddrohungen gegen die Gewerkschafter gekommen war.

Sinaltrainal hatte den Generalstaatsanwalt und die Geschäfsleitung von Nestlé über die Morddrohungen in Kenntnis gesetzt und – offenbar vergelblich- dazu aufgefordert, die Sicherheit der Arbeiter zu garantieren. Oscar López Triviño ist der 14. ermordete Nestlé Gewerkschafter in Kolumbien.

http://labournet.tv/

*

*ARBEITSKONFLIKT MIT NESTLÉ IN KOLUMBIEN UND HUNGERSTREIK:

MITGLIED DER LEBENSMITTELGEWERKSCHAFT SINALTRAINAL ERMORDET

Am Samstag, den 9. November, wurde in der Stadt Bugalagrande um 20:30 OSCAR LÓPEZ TRIVIÑO (s. Foto) mit 4 Schüssen ermordet. Er war seit 25 Jahren Arbeiter bei NESTLÉ und Mitglied der Lebensmittelgewerkschaft SINALTRAINAL.

http://www.baso-news.de/Baso/Texte/anno/news/news_det_20131110180912.html

*

* Gefangene sickern in die Freiheit

10.11.2013 – Das Urteil des Europäischen Menschenrechts-Gerichtshofs hat im spanischen Staat einen wahren Sturm ausgelöst. Einen Sturm der Ultrarechten, vor allem der Verbände von Angehörigen von Opfern, die nicht weniger als die Nichterfüllung des Urteils fordern. Für Regierung und Justiz ist der Druck jedoch groß genug, um nachzugeben, widerwillig und mit allerlei juristischen Tricks und schmutzigen Spielzügen. Tatsache ist, dass mit den am 8.11. entlassenen 9 nunmehr 11 Gefangene die Freiheit erlangt haben, die ihnen seit Jahren zustand. Die Straßburger Richter waren laut Presse einigermaßen überrascht über die heftige Kritik, die sie sich von Seiten von Regierung und Vertreter/innen der Verbände der “Opfer des Terrorismus“ anhören mussten.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/99005

*

*11.11.: Eine Geburtstagskundgebung für Gülaferit Ünsal!

Wir dokumentieren einen Aufruf
des Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen:
Seit 2011 befindet sich Gülaferit Ünsal in dem Frauenknast
Berlin-Lichtenberg. Sie wurde im Zusammenhang europaweiter Kooperation
der Repressionsorgane von Griechenland nach Deutschland ausgeliefert,
nachdem sie sich dort schon mehrere Monate im Knast befunden hatte.
Eine breite griechische Solidaritätsbewegung protestierte damals gegen
ihre Inhaftierung, zu welcher es unter dem Vorwurf der Unterstützung und
Mitgliedschaft in der linken, revolutionären türkischen Partei DHKP-C im
Juli 2011 gekommen war.
http://www.rote-hilfe.de/77-news/514-11-11-eine-geburtstagskundgebung-fuer-guelaferit-uensal
*

*Freiheit für Sonja

Bildet revolutionäre Fahrgemeinschaften!

 Kommt zur Urteilsverkündung!

Am 12. November wird das Landgericht Frankfurt (Main) nach über einem Jahr Prozess das Urteil gegen Sonja Suder verkünden.

http://www.verdammtlangquer.org/2013/10/bildet-revolutionaere-fahrgemeinschaften-kommt-zur-urteilsverkuendung/

*
*Organisierung gegen Wärter-Willkür und die Realität im Knast in Bulgarien

 09.11.2013- Im Sommer 2012 gründeten Gefangene und ehemalige Gefangene in Sofia die „Vereinigung der Gefangenen Bulgariens zur Rehabilitierung“ (B.P.R.A. – bulgarian prisoners rehabilitation association) und damit eine offizielle Organisation, um „denen eine Stimme zu geben, die in der bulgarischen Gesellschaft bisher komplett ignoriert wurden – die Gefangenen“. Ziel der Vereinigung ist nach eigenen Aussagen vor allem, sich für bessere Bedingungen und gegen den korrupten Staat zu engagieren.

http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17206:organisierung-gegen-waerter-willkuer-und-die-realitaet-im-knast-in-bulgarien&catid=82&Itemid=248

*

*
*Gefangenenaufstände – Der Justiz auf`s Dach gestiegen –
– Revoltejahr 1990
Dienstag, den 05. November 2013
Am 28. Mai 1990 sorgt eine spektakuläre Aktion zweier Gefangener der JVA Hamburg-Fuhlsbüttel (Santa Fu) für Aufsehen. Sie sind auf das Dach der Anstalt geklettert, um die Öffentlichkeit auf ihre beschissene Situation hinzuweisen. Eine wichtige Forderung ist die nach der Schließung der Isolationsstationen. Viele Mitgefangene klettern anschließend auch auf`s Dach, andere besetzen den Knasthof. Bis einschließlich 1. Juni ist das Kontrollsystem der JVA ausgeschaltet. Oder wie es einer der Dachbesetzer ausdrückte, der Knast war in dieser Zeit unregierbar.

http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17173:gefangenenaufstaende-der-justiz-aufs-dach-gestiegen-revoltejahr-1990&catid=38&Itemid=313

*
*Kevin beendet den Hungerstreik nach 8 Tagen
04.11.2013 – Geht niemals davon aus, dass Aktionen die den Fokus auf Ungerechtigkeiten len­ken keine Wir­kung hät­ten. Die­ser Erfolg wäre niemals zustande gekommen, wenn wir nicht aktiv ge­wor­den wären.

 http://de.indymedia.org/2013/11/349906.shtml

*

* Prozess gegen Pfarrer König: Ermittlungen gegen Polizisten eingestellt

Von Julia Jüttner

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-pfarrer-lothar-koenig-ermittlungen-gegen-polizisten-eingestellt-a-929997.html

*

»Im Iran kann man keine legalen Strukturen aufbauen«

Interview mit Rêvar Awdanan, Mitglied im Vorstand der PJAK (Partei des Freien Lebens in Kurdistan)*
Das Interview führte Martin Dolzer

(…) Zuerst versuchte das Regime, unsere legalen Aktivitäten mit Folter und Verfolgung zu brechen. Als letztendlich kein demokratischer Weg mehr offenstand, sind wir in die Berge gegangen und haben uns als Guerilla organisiert. Wir mussten zu den Waffen greifen, um nicht vernichtet zu werden. (…)

http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17190:rim-iran-kann-man-keine-legalen-strukturen-aufbauenl&catid=183&Itemid=214

*

*Repression gegen Ultras

Samstag, den 02. November 2013
In den letzten Jahren verstärkte sich die Repression auch in der Fußballszene. Die Ultras definieren sich als leidenschaftliche Fußballfans, die alles für ihren Verein tun. In den Stadien organsieren sie Choreos, die sie meist aus eigener Tasche bezahlen und stets selbst basteln. Sie stehen für eine lebendige Fankultur, sie fahren überall mit ihrem Verein hin, egal wo dieser auch spielt. Durch Pyrotechnik tun sie ihre Leidenschaft demonstrieren, wofür sie meist kriminalisiert werden, was vor 10 Jahren noch kein Problem dargestellt hat. Im folgenden Interview mit einem Ultra wollen wir einen Einblick in die Repression in der Fußballszene geben.
 http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17150:repression-gegen-ultras&catid=18&Itemid=32
*
*Kommende Urteilsverkündung im RZ-Prozess
Am 12. November wird das Landgericht Frankfurt (Main) nach über einem Jahr das Urteil gegen Sonja Suder verkünden. (Prozessberichte) Wir wollen an diesem Tag unsere Solidarität zeigen und rufen auf: Bildet revolutionäre Fahrgemeinschaften! (Aufruf) Kommt nach Frankfurt!
Kundgebung ab 9 Uhr vor dem Landgericht.
Es geht in Frankfurt nicht nur um ein Urteil für Urzeiten zurückliegende Vorwürfe. (Erklärungen zu den vorgeworfenen Aktionen) Vor Gericht steht auch eine Haltung. Sonja und Christian, die jahrzehntelang untergetaucht waren, haben sich konsequent geweigert, mit den deutschen Behörden irgendeinen Deal einzugehen. Sonja selbst hat dazu mal gesagt: „Wenn du vorher ausgemacht hast: Wenn einmal was passiert, dann kein Wort, keine Aussage, dann hast du ein sehr sicheres Gefühl.“
http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17135:kommende-urteilsverkuendung-im-rz-prozess&catid=20&Itemid=59

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.