Archiv.März und April 2014

Einstein

Wenn Einstein sich getraut hat der Welt die Zunge heraus zu strecken.Werden wir uns doch wohl trauen eine dicke Lippe zu riskieren!

Nie Wieder Krieg , Nie wieder Faschismus!Weltweit!

Freiheit für alle politische gefangene! Weltweit!

Hoch die Internationale Solidarität!

perchm-me2

Es Liebe 1.Mai!

*

* Shakespeare & Karl Marx

Pouyan Fard·7 Videos

April

Film Veranstaltung

:Am Mitwoch 30.04.2014

19:00 Uhr

CinemaWarendorfer Str. 45-47

*SCHATTENMENSCHEN ( Deutschsprache)

Der Film spielt im Obdachlosenmilieu. Erzählt werden, neben den Problemen der Straße, die Freundschaft des Protagonisten Paul (65) zu einem jungen Klavierspieler, sowie seine platonische Liebe zu einer jungen Prostituierten. Als die Situation eskaliert, gerät Paul in Lebensgefahr…

*Weshalb dieser Film-Vorwort

http://kultur-revolution.com/Weshalb dieser Film-Vorwort.doc

*Darioush Shirvani -Biographie

http://kultur-revolution.com/Darioush ShirvaniBiographi.doc

*Filmkritik _ Musikkritik

http://kultur-revolution.com/Filmkritik_Musikkritik.doc
*

1. Mai – Nazis in Dortmund blockieren! Gemeinsam, solidarisch,

entschlossen!

Wie angekündigt wollen wir am 1. Mai gemeinsam von Münster nach
Dortmund fahren und uns dort den Aktionen des BlockaDO-Bündnisses
( http://blockado.info ) anschließen. Hier nun der Zugtreffpunkt für die
gemeinsame Anreise aus Münster:
8 Uhr (pünktlich!) auf Gleis 3 im Hauptbahnhof Münster, Abfahrt ist um
8:10 Uhr, wir werden dann passend zum Beginn der Aktionen von BlockaDO in Dortmund ankommen.

ALM
*

*[plataforma] PE: Türkisch-kurdischen Friedensprozess unterstützten, statt Terrorkeule schwingen!

http://www.ulla-jelpke.de/news_detail.php?newsid=2919
Anfrage und Antwort auf: : http://www.andrej-hunko.de/start/download/doc_download/450-aktivitaeten-von-bundesbehoerden-bei-der-eu-polizeiagentur-europol-zur-verfolgung-der-pkk
*

*Deutscher Oberst spricht

„Wir sind Gäste, keine Kriegsgefangenen“

27.04.2014, 15:06 Uhr | dpa, AP/dpa, T-Online.de
http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_69166008/deutscher-oberst-wir-sind-gaeste-keine-kriegsgefangenen-.html
*

*Heute, am 27.April 2014 ist Togos 54. Jahrestag der “ Unabhängigkeit „, nach einer Bilanz von mehr als 40 Jahre Militärischer Diktatur.

Die Initiative Togo Action Plus e.V, fordert ein Ende der Polizeigewalt und die Abschaffung der Diktatur in Togo.

Initiative Togo Action Plus e.V
*
*Europawahl 2014: Europa droht ein Rechtsruck
24.04.2014- Der rechtsextreme Front National bezeichnet sich nach der Kommunalwahl in Frankreich als „dritte Kraft“, die regierenden Sozialisten von Präsident François Hollande haben einen deutlichen Dämpfer erhalten. Bei der Europawahl Ende Mai will die Partei um Marine Le Pen sogar stärkste politische Kraft werden. Auch in anderen europäischen Ländern hoffen die Rechtspopulisten auf Gewinne – Europa droht ein Rechtsruck.
weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/nachrichten/ausland/54b5qxe-europawahl-2014-europa-droht-rechtsruck#.A1000146
*
*Hallo,
am 29.4. findet eine Sammelabschiebung von Düsseldorf (ca. 9:00 Uhr) über Wien nach Pristina statt.
Alles Gute – Frank
*

*Graswurzelrevolution

Bernd Drücke

25. April 2014 von Anne Hilger – Bernd Drücke kam Ende Januar zum dritten BürgerInnenkonvent nach Stuttgart, um über Konsensfindung, Basisdemokratie und
Selbstorganisation zu sprechen. Wir nutzten die Gelegenheit, ihn zu seinen Überzeugungen zu befragen….
“Man muss sich Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen”, zitiert Bernd Drücke den französischen Philosophen und Schriftsteller Albert Camus. Für den Anarchisten aus Münster gehört der Weg zum Ziel, ist der gelebte Alltag Teil der Revolution. Er beurteilt sein politisches Wirken in den letzten, eigentlich von so vielen Niederlagen in sozialen Kämpfen geprägten Jahrzehnten durchaus als erfolgreich: „Es kommt nicht nur darauf an, was man erreicht.“

http://www.beobachternews.de/2014/04/25/bernd-druecke/

*

*Zwischenzeit e.V. zeigt

Aufstand der Würde – Die zapatistische Bewegung in Chiapas/Mexiko

So 27. April 2014 · 18 Uhr- Cinema

in Anwesenheit von Dorit Siemers und Luz Kerkeling

Film- & Diskussionsveranstaltung & Verköstigung mit zapatistischem Kaffee vor und nach der Veranstaltung
Verköstigung von zapatistischem Kaffee vor und nach der Veranstaltung
| Eintritt: 4 Euro

gruppeBASTA@gmx.de

http://www.cinema-muenster.de/menu/programm/vorschau-sonderprogramm/aufstand-der-wuerde.html

*

*[plataforma] [Newsletter] 04/2014 Newsletter und Termine Aktion Freiheit statt Angst e.V.

Dieser Newsletter im Internet:
http://www.aktion-freiheitstattangst.org/archiv/articles/4272-201404-newsletter-april-2014.htm

*

Liebe Freundinnen und Freunde,

am kommenden Freitag (25.04.2014 – 20 Uhr im Bennohaus, Münster),

wird die junge chilenische Musikerin Pascuala Ilabaca & Fauna ein tolles und außergewöhnliches Konzert anbieten.

Mehr dazu unten. NICHT VERPASSEN UND WEITER SAGEN!

DAS PROJEKT

Nach dem schrecklichen Großbrand in Valparaíso am 12/13. April, Pascualas Heimatstadt, wollten wir aktiv werden und haben Pascuala während ihrer Deutschlandtournee kontaktiert.

Sie hat uns ein Projekt vorgeschlagen, das ihr bekannte junge Architekten sofort nach dem Brand gestartet haben: den Bau von 10 Häusern für 10 Familien, die alles im Großbrand verloren haben. Im Projekt wird jedes Mitglied der Familien genannt.

Wir bitten Euch, dieses Projekt in Ruhe zu lesen und wenn es geht, schnell zu unterstützen und weiter zu schicken. Der Winter in Chile kommt bald…

Pascuala Ilabaca selbst wird am Freitag über das Projekt etwas sagen.

Und ihr werdet einen WUNDERSCHÖNEN ABEND erleben!

Danke für alle Formen der Unterstützung, sei es durch Spenden oder durch Weitersagen.

Ganz liebe Grüße!

Martin & Isabel (Contraviento), Ximena, Fernanda und Freunde.

*

*Einladung zu 1. Mai-Veranstaltungen in Wien

Rund um den 1. Mai 2104 wird Kazova-Arbeiter Bülent Ünal in Österreich sein und über den Widerstand in der selbstverwalteten Kazova Textilfabrik berichten.
Nach der Besetzung der Fabrik durch rund 94 ArbeiterInnen wurde eine Kooperative gegründet, es wurde das Diren KAZOVA-DIH Geschäft und Kulturzentrum errichtet.
Unterstützen wir die Kazova-ArbeiterInnen, indem wir ihre Pullover kaufen, überall von diesem Widerstand erzählen und diesen auf andere Betriebe ausweiten.
Hoch die internationale Solidarität!

Anadolu Newsblog

*

* Damit niemand die Katze im Sack wählt

Am 25. Mai über TTIP abstimmen: Dazu motivieren Denk-Zettel, die vor der Europawahl an Millionen Türklinken hängen. Verteilen Sie die Türhänger in Ihrer Nachbarschaft – damit der Geheim-Deal der Konzerne keine Chance hat.

Bestellen Sie kostenlos unsere TTIP- Denkzettel!

Hier klicken, um kostenlos Türhänger zu bestellen…

Campact
*

*Ecuador: Gewerkschafter_innen aus der Haft holen!

Der Präsident von Ecuador muss aufhören, soziale und gewerkschaftliche Aktivist_innen zu verfolgen. Wir bitten Euch, Gewerkschafter_innen auf der ganzen Welt, heute, diese Nachricht an Rafael Correa zu schicken.

http://us2.campaign-archive1.com/?u=f3995b46c18cb039818f29a32&id=43a5c3c07a&e=5c4ee19d37

*

*Rettet die Gewerkschaftsfreiheit – Kein Streikverbot per Gesetz!

CDU, CSU und SPD haben sich in ihrem Koalitionsvertrag darauf verständigt, den „Grundsatz der Tarifeinheit“ per Gesetz festzuschreiben. Was so harmlos daherkommt, ist in Wirklichkeit eine Beschneidung von Grundrechten der Arbeitnehmer.

https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-die-gewerkschaftsfreiheit-kein-streikverbot-per-gesetz

*

* Neu erschienen!

21. aktualisierte Auflage der Dokumentation

„Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen“

(1993 bis 2013)
(www.ari-berlin.org/doku/titel.htm)

*

*Ergebnisse der 9. Integrationsministerkonferenz zur Bekämpfung des Menschenhandels

23. Apr 2014

Leitfaden zu Rechten von Opfern von Menschenhandel

16. Apr 2014 from BGMA | Ministerium für Integration, Familien, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz

http://www.buendnis-gegen-menschenhandel.de/fachportal/leitfaden-zu-rechten-von-opfern-von-menschenhandel

*

Kurdistan e.V.

*Vortrags- Diskussionsabend: Kurdischer Frühling – Das Erwachen eines vergessenen Volkes

einen Vortrag mit folgendem Inhalt halten:
Nach einem Jahrhundert voller Unterdrückung, Vertreibung, Mord und Leid in einem gespaltenen Land werden die KurdInnen zu einer entscheidenden Kraft im mittleren Osten.
In diesem Vortrag wird nach einem kurzen Abriss der Historie der KurdInnen über die aktuellen Geschehnisse in Kurdistan berichtet.
– Föderalisierung des Irak
– Krieg in Syrien
– Friedensgespräche in der Türkei
Anhand dieser Oberthemen wird erklärt, warum die KurdInnen zu einer entscheidenden Kraft heranwachsen. Dabei wird aber auch beleuchtet, welche Schwierigkeiten die KurdInnen auf dem Weg zu ihrer Selbstbestimmung zu erwarten haben.
Wir würden uns sehr freuen, auch Euch auf dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen und wir freuen uns auch über Eure Diskussionsbeiträge, Fragen und Anregungen.
YXK- Münster
*

*Veranstaltung am 24.4.2014: Ich bin doch nicht rassistisch! – Oder doch?

Ras­sis­mus wird oft bei an­de­ren be­merkt, sich selbst aber be­zeich­nen die We­nigs­ten als ras­sis­tisch. Doch auch in un­se­ren ei­ge­nen Denk­mus­tern sind ras­sis­ti­sche Ste­reo­ty­pe und Bil­der ent­hal­ten. Diese gilt es, uns be­wusst zu ma­chen und zu re­flek­tie­ren.
http://initiativems.blogsport.de/2014/04/04/veranstaltung-am-24-4-2014-ich-bin-doch-nicht-rassistisch-oder-doch/
*

*Heraus zum Internationalen 1. Mai!

Nieder mit der „Festung Europa“ – Schluss mit Sozialabbau –
Waffenexporte verbieten!
[Antira-mz] Internationalistische 1. Mai Demo

*

*Was ist Dialektik?

Eine Einführung in die Kritische Theorie Theodor W. Adornos
Vortrag und Diskussion mit Dr. Stefan Müller
Freitag, 25.04.2014, 19:30 Uhr
Fürstenberghaus F 043 // Domplatz 20-22 // 48143 Münster
*Gutschein_700

* Bargeld für alle!

Was?
Demonstration gegen Gutscheine,
strukturellen Rassismus und das Lagersystem
Wann?
Freitag, 25.04.2014 um 14 Uhr
Wo?
Startpunkt ist am S-Bahnhof Oranienburg.
Von dort gehen wir durch Oranienburg bis zum Landsratsamt und Sozialamt.
*kZ_n

* [plataforma] PM:Weimar. Am Samstag besuchen Roma aus Thüringen das KZ Buchenwald

Im Anschluss an die Gedenkzeremonien zum 69. Jahrestag der
Befreiung besuchen Roma das KZ Buchenwald am Samstag, den
19.04.2014.-
Wie jeder weiß: während des 2. Weltkriegs haben uns die Nazis gejagt. Dieser
Krieg ist schon lange vorbei, aber eine Art Verfolgung geht auch heute
noch weiter.
http://www.alle-bleiben.info/pm-weimar-am-samstag-den-19-04-2014-besuchen-roma-aus-thuringen-das-kz-buchenwald/
*

* [Muenster-alternativ] Infoveranstaltung: Antiziganismus in Duisburg

Von „Problemhäusern“ und „Klaukids“ Antiziganismus in Duisburg

Posted in on April 16, 2014 by et2c
Infoveranstaltung mit einem Referenten der IgDZ

23.04.2014 | 19:30 Uhr | Baracke | Münster

nächsten Mittwoch (23.04.) findet in der Baracke eine Infoveranstaltung zu den antiziganistischen Zuständen in Duisburg statt, zu der wir hiermit einladen möchten. Im gleichen Zug wird auch über eine Demonstration am 30.04. gegen Antiziganismus und Rassismus informiert werden [duisburgmonamour.org]. Weitere Infos zur Veranstaltung findet ihr am Ende dieser Mail.
Außerdem möchten wir noch kurz hinweisen auf den lesenswerten Aufruf zum libertären 1. Mai unserer Genoss*innen aus Bonn:
www.phoenix.blogsport.de/2014/04/14/heraus-zum-libertaeren-1-mai
www.et2c.wordpress.com
*

* [plataforma] [AntiraKalender] [Fwd: [ainfos-sth] Arnstadt, Ilmenau & Suhl: Veranstaltungsreihe zur Kritik des Postnazismus]

Postnazismus
Das Nachleben des Nationalsozialismus in der Demokratie
http://www.postnazismus.tk/
*
Baxi_live_Nieberingstrassenfest_2005
Baxi spielt in Münster!

Am Samstag, den 12. April 2014 um 20 Uhr im Specops Network (Münster) spielt der anarchistische Liedermacher Baxi (Martin Baxmeyer) zum ersten mal seit Jahren wieder in seiner Heimatstadt.

Das Programm „Das eine oder andere“ bietet einen Querschnitt durch 20 Jahre musikalischer Unartigkeiten: Freches und Freundliches, Leises und Lautes, Neues und Altes, Eigenes und Fremdes, alles dargeboten auf denkbar direkte Weise, allein mit Stimme und Gitarre. Ein musikalischer Kabarettabend zum lachen, weinen, schmunzeln, schimpfen und Kraft tanken.
*
* Pressemitteilung: Wahlbetrug in der Türkei – AKP will die Alleinherrschaft
Di., 08.04.2014: Gemeinsame Pressemitteilung von Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Harald Weinberg (alle MdB DIE LINKE), Martin Dolzer (Kandidat Europäisches Parlament, DIE LINKE), Marion Padua (Stadträtin Linke Liste Nürnberg), Yilmaz Kaba (Landesvorstand DIE LINKE Niedersachsen)
mehr dazu lesen
* Erklärung zur Abstimmung über Mandat für Kriegsmarine
Do., 10.04.2014: Der Bundestag hat gestern mit großer Mehrheit ein Mandat für einen Kampfeinsatz der Bundeswehr beschlossen (zur Absicherung der Vernichtung syrischer Chemiewaffen). Das ist im Prinzip nichts Neues – erstmals hat es dafür aber auch Ja-Stimmen aus der Linksfraktion gegeben. Ich habe, gemäß meiner Überzeugung und dem Parteiprogramm, wie die Mehrheit der Fraktion mit Nein gestimmt und gemeinsam mit 14 anderen GenossInnen eine Schriftliche Erklärung ins Protokoll des Bundestages aufnehmen lassen (auf dieser Homepage veröffentlicht). Außerdem habe ich eine weitere persönliche Erklärung dazu abgegeben:
mehr dazu lesen
http://www.ulla-jelpke.de/
*

*Liebe Freundinnen und Freunden,
Die Blockupy-Startkonferenz in Münster.
Beginn: Samstag, 12.4., um 13 Uhr
Wo: Paul Gerhard Haus in der Friedrich-Str.10(2 Min. vom Bahnhof)

*

logo

* „Stoppt die Urananreicherung für Atomkraft und Atombomben“

Auch in diesem Jahr findet der Gronauer Ostermarsch im Rahmen der bundesweiten bzw. internationalen Ostermarschbewegung statt. Weitere Informationen zu weiteren Ostermärschen in anderen Regionen findet man u.a. beim Ostermarsch Ruhr oder dem Netzwerk Friedenskooperative.

http://www.ostermarsch-gronau.de/

*

*KEINE SPRACHKURSE FÜR FLÜCHTLINGE: Bundesregierung verhindert Integration

Auch in Münster sind zahlreiche Flüchtlinge betroffen: Die Bundesregierung stoppt ab April die erfolgreichen so… weiterlesen
http://www.ggua.de/
*

*Sparen an der Sprachförderung

Kein Geld für Integration

07. 04. 2014- Ab sofort werden bundesweit keine Sprachkurse für MigrantInnen mehr bewilligt. Erst 2015 kommen wieder EU-Gelder.

http://www.taz.de/Sparen-an-der-Sprachfoerderung/!136353/

*

*Text zu Mieterprotesten 1872 bis 1913

*

*Fwd: Schattenblick / Karawane / SB-Interview mit Dila Eroglu-Sahin

INTERVIEW/212: Karawane der Richtigstellung – Enttäuscht, vertrieben und verfolgt, Gespräch mit Dila Eroglu-Sahin (SB)

http://www.schattenblick.de/infopool/politik/report/prin0212.html
http://www.schattenblick.de/da/2014/03/sb_140329_schattenblick_druckausgabe.pdf
http://www.schattenblick.de/da/2014/03/sb_2014-03-29.epub

*

* Zum Jahrestag des Rana-Plaza-Fabrikeinsturzes

Entschädigungen der Opfer von Rana Plaza

in wenigen Wochen jährt sich am 24. April zum ersten Mal das schwerste Fabrikunglück in der Textilindustrie.

An diesem tragischen Datum brach das Rana-Plaza-Gebäude in Bangladesch zusammen. In ihm befanden sich mehrere Textilfabriken, die für den europäischen Markt produzierten. Mehr als 1130 Menschen wurden getötet, über 1500 weitere zum Teil schwierst verletzt…

http://www.saubere-kleidung.de/index.php/eilaktionen/protestaktionen/373-unternehmen-muessen-opfer-des-gebaeudeeinsturzes-rana-plaza-entschaedigen

*

MÄRZ

*aufruf refugee protestcamp in verschieden sprachen:

فراخوان کمپ اعتراضی پناهجویان بزبانهای مختلف

Mobimaterial unter:

http://goezelt.blogsport.eu/files/2014/03/dokument-y.pdf

bzw. http://goezelt.blogsport.eu/files/2014/03/dokument-10-seite001.jpeg

*

*Pressemitteilungen

Pressenotiz: Großdemonstration gegen Massenüberwachung am 12. April in Köln

Am 08.04. wird der EuGH sein Urteil zur Vorratsdatenspeicherung verkünden. Initiiert vom #StopWatchingUs-Bündnis Köln und unterstützt von mehr als 20 Organisationen wird am darauf folgenden Samstag, den 12. April auf dem Heumarkt in Köln eine Großdemonstration gegen Massenüberwachung und die Pläne zur Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung stattfinden. Auch politisches Asyl für Edward Snowden gehört zu den Forderungen des Bündnisses.

Die Veranstalter gehen von einer vierstelligen Teilnehmerzahl aus…

http://cologne.stopwatchingus.info/presse/pressemitteilungen/56-pressenotiz
*

*Wirtschafts- und Finanzportal

Streit mit Russland

Kiew muss sich wirtschaftlich neu erfinden

Rudolf Hermann, Prag Montag, 24. März 2014

*Pressemitteilungen

*

Pressenotiz: Großdemonstration gegen Massenüberwachung am 12. April in Köln

Am 08.04. wird der EuGH sein Urteil zur Vorratsdatenspeicherung verkünden. Initiiert vom #StopWatchingUs-Bündnis Köln und unterstützt von mehr als 20 Organisationen wird am darauf folgenden Samstag, den 12. April auf dem Heumarkt in Köln eine Großdemonstration gegen Massenüberwachung und die Pläne zur Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung stattfinden. Auch politisches Asyl für Edward Snowden gehört zu den Forderungen des Bündnisses.

http://cologne.stopwatchingus.info/presse/pressemitteilungen/56-pressenotiz

*

* Griechische Knäste: Gefangene geben Protestmobilisierung bekannt (24.3.2014)

Vor kurzem wurde ein Gesetzesentwurf vom Justizministerium eingereicht, in dem um Hochsicherheitsgefängnisse und den Verbot von Hafturlaub geht. Er steht nun zur öffentlichen Diskussion.

Die ersten neuen Maßnahmen des Gesetzesentwurf der Regierung wurde in den Medien bekannt.

http://de.contrainfo.espiv.net/

http://de.contrainfo.espiv.net/2014/03/26/griechische-knaste-gefangene-geben-protestmobilisierung-bekannt-24-03-2014/

*

*[Muenster-alternativ] Samstag: Erinnern heißt kämpfen! Gemeinsam zur Antifa-Demo nach Dortmund!

wir fahren Samstag gemeinsam zur Antifa-Demo nach Dortmund und würden uns über Mitreisende freuen (für Bullen und Nazis gilt das nicht…).

Treffpunkt ist:

12:25 Uhr auf Gleis 17 im Hbf Münster

*

*Warnstreiks am Mittwoch und Donnerstag

70.000 Streikende erwartet

24.03.2014- In Nordrhein-Westfalen kommt es am Mittwoch und Donnerstag (26./27.3.) zu umfangreichen Warnstreiks, die weite Teile des öffentlichen Lebens betreffen.

http://nrw.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++ac18b80a-b33a-11e3-9aed-52540059119e

*

*Wir wollen nicht vergessen! In Gedenken an Halit Yozgat und Mehmet Kubaşık – ermordet vom NSU im April 2006

25.03.2014- Pressemitteilung

Seit heute, den 25.3.2014, hängt mitten in Kreuzberg an der Wand des Hauses Oranienstr./Ecke Manteuffelstr. ein 3x6m großes Wandbild weithin sichtbar über die gesamte Kreuzung am Görlitzer Bahnhof. Zu sehen: zwei

Porträts. Zu lesen: die Namen Mehmet Kubaşık und Halit Yozgat mit Geburts- und Todesdaten. Eingerahmt vom Text: „In Gedenken an“, „ermordet vom NSU“ und „Rassismus tötet“. Bereits im September 2013 wurde ein Plakat in Gedenken an Enver Şimşek, der am 09.09.2000 in Nürnberg vom NSU ermordet wurde, an derselben Hauswand aufgehängt.

http://festivalgegenrassismus.wordpress.com/

*

*Schwarzarbeit beim Putenzerleger Fine Food: Zwei Subunternehmer festgenommen

EMSDETTEN Weitere Verhaftungen bei Fine Food: Das Hauptzollamt Münster hat in Emsdetten zwei weitere ehemalige Subunternemer festgenommen. Am Mittwochmorgen rückten Mitarbeiter der Abteilung „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ aus und verhafteten den Geschäftsführer des gerade neu gegründeten Unternehmens und einen Teilhaber.

Emsdettener Volkszeitung – Lesen Sie mehr auf:

http://www.emsdettenervolkszeitung.de/staedte/emsdetten/Schwarzarbeit-beim-Putenzerleger-Fine-Food-Zwei-Subunternehmer-festgenommen;art954,2311932#plx2128373127

*

*EU-Zuwanderer Ministerien wollen gegen Sozialmissbrauch vorgehen

23. März 2014 / Einreiseverbote, höhere Strafen, mehr Geld für Kommunen: Elf Bundesministerien haben einen Maßnahmen-Katalog ausgearbeitet, der den Sozialmissbrauch durch EU-Zuwanderer eindämmen soll. Innenminister de Maizière will vor allem jene ins Visier nehmen, die schlecht bezahlte Zuwanderer anwerben.

Von Roland Preuß

http://www.sueddeutsche.de/politik/eu-zuwanderer-ministerien-wollen-gegen-sozialmissbrauch-vorgehen-1.1920191

*

*[Muenster-alternativ] Fwd:

Prof. Felix Kolmer, Prag, im Erzählcafé für NS-Verfolgte am 26.03.14, 15-17.00 Uhr Im Paul-Gerhardt-Haus Münster

Zu Gast ist der Vizepräsident des Internationalen Auschwitzkomitees,
Professor Felix Kolmer, geboren 1922 in eine jüdische Familie. Felix
Kolmer überlebte Theresienstadt, Auschwitz sowie ein Zweiglager des KZ
Groß-Rosen,von dem ihm im Mai 1945 die Flucht in die Freiheit gelang.

*

* ÄGYPTEN- Hunderte Islamisten in Ägypten zum Tode verurteilt

In einem beispiellosen Massenprozess sind in Ägypten hunderte Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi zum Tode verurteilt worden. Sie können Berufung einlegen.

http://www.dw.de/hunderte-islamisten-in-%C3%A4gypten-zum-tode-verurteilt/a-17516050

*

*Mittwoch und Donnerstag bleiben im Münsterland die Busse stehen

http://www.wn.de/Muensterland/Verdi-Streik-Mittwoch-und-Donnerstag-bleiben-im-Muensterland-die-Busse-stehen

*

*529 Todesurteile gegen Muslimbrüder: Ägyptens Machthaber jagen gnadenlos jeden Kritiker

Von Raniah Salloum

http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-ueber-500-muslimbrueder-zum-tode-verurteilt-a-960363.html

*

*Ägypten – vergebene Chancen

Nach dem Aufstand der Jugend und dem Sturz von Mubarak keimte Hoffnung auf in Ägypten. Nun dominieren Kämpfe das Land – mit vielen Opfern.

http://www.fr-online.de/aegypten-syrien-revolution/al-dschasira-prozess-aegypten-aegypten-riskiert-sein-ansehen,7151782,26640042.html

*

*Dienstag, 4. März 2014

Missbrauch von Werkverträgen und Lohnsklaverei im Fadenkreuz der Gewerkschaften

von: Goswin Brehe- Im Jahr 1985 berichtete Günter Wallraff in seinem Buch „Ganz unten“ in Bezug auf die damalige Arbeitswelt von „ins Absurde gesteigerter Entmenschlichung“ und einem „Rückfall in frühkapitalistische Systeme“.

http://www.gegenblende.de/++co++91a7a70e-a450-11e3-8a62-52540066f352

*

* Die US-Regierung hat auf Anforderung osteuropäischer Regierungen Kampfjets nach Li- tauen und Polen entsandt und damit die Krim-Krise weiter verschärft.

Die USA entsenden 12 Kampfjets des Typs F-16 und 300 Soldaten nach Polen Von Jennifer H. Svan und John Vandiver STARS AND STRIPES, 10.03.14

( http://www.stripes.com/news/europe/us-sending-12-f-16-jets-and-300-servicemember- s-to-poland-1.272195

https://ssl-id1.de/kuerbis-ol.eu/LP04814_170314.pdf

*

*Gegen den Bundesparteitag der AfD am 22./23. März in Erfurt

Administrator

Am 18. März 2014

Rechts­po­pu­lis­mus stop­pen!

http://sabotnik.blogsport.de/

*

Hallo,

hier ist der aktuelle Newsletter von „OSNABRÜCK alternativ“ mit den bisher eingegangen Terminen vom 15. bis zum 31. März. Allerdings erhalten wir Termine oft sehr kurzfristig und diese sind natürlich im Newsletter nicht enthalten. Deshalb empfehlen wir, auch zwischendurch mal auf die Internetseite zu gehen.

Veranstaltungen:

*

*FDP: SPD forciert Bäderschließung

http://www.wn.de/Muenster/Muenster-FDP-SPD-forciert-Baederschliessung

*

*Türkei: Proteste nach Tod von 15-Jährigem

(11.03.2014/hg/dpa) – Die landesweiten Proteste gegen die türkische Regierung vom vergangenen Sommer haben ein weiteres Todesopfer gefordert. Ein Jugendlicher stirbt nach 269 Tagen im Koma. Der Tod des von der türkischen Polizei schwerverletzten Jungen löste neue Proteste aus. Nachdem der 15-Jährige am Dienstag im Koma starb, kam es laut Augenzeugen vor dem Krankenhaus in Istanbul zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein. Proteste gab es auch in Ankara und Izmir.

http://www.hintergrund.de/201403123023/kurzmeldungen/aktuell/tuerkei-proteste-nach-tod-von-15-jaehrigem.html

*

*Was steht hin­ter der Kriegshetze der deutschen Medien?

Sel­ten zuvor waren die Medien in Deutsch­land der­art gle­ichgeschal­tet. Zwei Wochen nach­dem der ukrainis­che Präsi­dent Vik­tor Janukow­itsch mith­ilfe bewaffneter faschis­tis­cher Ban­den aus dem Amt gejagt wurde, sind sie ein­hel­lig auf den Kon­fronta­tion­skurs der deutschen und amerikanis­chen Regierung mit Rus­s­land eingeschwenkt.

http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/europa/214-was-steht-hinter-der-kriegshetze-der-deutschen-medien

*

*Erdo­gan will den Bürg­erkrieg

Fre­itag, 14 März 2014- Mil­lio­nen Men­schen demon­stri­eren in der Türkei gegen ihre Regierung und die per­ma­nente Polizeige­walt. Tayyip Erdo­gan will sich mit allen Mit­teln an der Macht halten

http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/naher-osten/218-erdogan-will-den-buergerkrieg

*

*Schluss mit den Repressionen Weg mit §129 a+b Karawane gegen Einkesselung und Repressionen

Die Karawane beginnt

Für die Redefreiheit

Für die Freiheit sich zu organisieren

Für die Freiheit der politischen Gefangene

ZIEHEN WIR MIT DER KARAWANE

Komitee der Karawane der ANATOLİSCHEN FÖDERATİON

Programm der Karawane

*

*

*Unschuldig eingesessen

US-Todeskandidat kommt nach fast 30 Jahren frei

ATLANTA Nach rund 30 Jahren im Gefängnis im US-Staat Louisiana ist Medienberichten zufolge einer der am längsten einsitzenden US-Todeskandidaten in die Freiheit entlassen worden. Der Grund: Neue Informationen hätten seine Unschuld bestätigt.

http://www.muensterschezeitung.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Unschuldig-eingesessen-US-Todeskandidat-kommt-nach-fast-30-Jahren-frei;art29854,2302918

*

*Protest am Samstag

Haftpflicht-Problem: Eltern kämpfen an der Seite der Hebammen

MÜNSTER Der Protest gegen das drohende Aus für freiberufliche Hebammen erreicht am Samstag Münster. Bei einer Demonstration auf der Stubengasse will die AG Elternprotest auf die Probleme aufmerksam machen.

http://www.muensterschezeitung.de/staedte/muenster/Protest-am-Samstag-Haftpflicht-Problem-Eltern-kaempfen-an-der-Seite-der-Hebammen;art993,2303360

*

*

*Es liebe 8.März, Internationale Tag der Welt Frühling!

*****

*Kinder ohne Hoffnung

Zahl der Kindersterblichkeit in Syrien steigt

http://www.focus.de/politik/videos/kinder-ohne-hoffnung-buergerkrieg-zahl-der-kindersterblichkeit-steigt-in-syrien_id_3676452.html

*

*Ukraine-Krise

Klitschko mit Eiern und Steinen beworfen

CHARKOW Die Ukraine zeigt sich weiterhin gespalten. Der ukrainische Präsidentschaftskandidat Vitali Klitschko bekam den Zorn prorussischer Aktivisten nun ebenfalls zu spüren: In der Stadt Charkow wurde er mit Eiern, Steinen und Feuerwerkskörpern angegriffen.

http://www.muensterschezeitung.de/nachrichten/politik/ausland/Ukraine-Krise-Klitschko-mit-Eiern-und-Steinen-beworfen;art29858,2301293

*

*[plataforma]

Entwicklungen in der kurdischen Frage in der Türkei, Syrien, Iran und Irak (Februar/März 2014)

die Lage im Nahen- und Mittleren Osten verändert sich derzeit rasant. Damit verbunden gibt es auch verschiedene Entwicklungen in der kurdischen Frage.

* Abhörskandale, Korruptionsaffären und Kommunalwahlen …

* Auf dem Weg zu neuen Allianzen

* Die Situation der kranken Gefangenen in der Türkei ist dramatisch

* Krise zwischen Hewler und Bagdad verschärft sich

* Rojava – ein politischer Ansatz für ein friedliches, föderales Syrien?

* Südkurdistan: Regierungskrise oder Systemkrise?

* Der Iran ist im Hinblick auf Demokratie und Menschenrechte zu bewerten

Und Weitere Info: http://www.civaka-azad.org/

*

* Es sind nur noch 7 Wochen bis zum ersten Jahrestag des Fabrikeinsturzes von Rana Plaza in Bangladesch.

Über 1.100 Menschen sind bei einem der schlimmsten Industrieunfälle überhaupt getötet worden.

Wir können nicht zulassen, dass am 24. April, dem Jahrestag eines der schlimmsten Industrieunglücke überhaupt, des Einsturzes der Rana-Plaza-Fabrik in Bangladesch, die Verletzten und die Familien der Todesopfer immer noch nicht entschädigt worden sind.

http://www.labourstartcampaigns.net/show_campaign.cgi?c=2209&src=lsmm

InternationalWomensDay2014

*Gleichheit jetzt! Internationaler Frauentag 2014

Die Stimmen der Frauen rütteln die Welt auf!
http://www.iuf.org/w/?q=node/3205
*

* Die Krim soll rasch eine Russin sein

Datum 09.03.2014 – Nun soll alles ganz schnell passieren: Wenn es nach der politischen Führung auf der Krim geht, würde sich die Halbinsel lieber heute als morgen Russland anschließen. Das Referendum erscheint da mehr und mehr als Farce.

http://www.dw.de/die-krim-soll-rasch-eine-russin-sein/a-17483935
*

*emsdetten-e1393263615755 Demo gegen Ausbeutung polnischer und ungarischer Arbeiter*innen in Emsdetten

* http://www.muenster-alternativ.de.vu/
*

* Zum Internationalen Frauentag

8. März 2014, Als der Kampf für die Frauenrechte begann

LONDON – Frauen in Führungspositionen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Was heute kontrovers diskutiert wird, war schon vor 100 Jahren ein Streitthema. Damals kam die erste bedeutende Welle der Frauenbewegung ins Rollen. In Großbritannien gingen Frauen auf die Straße, um für ihr Wahlrecht zu kämpfen – und schreckten dabei auch vor Gewalt nicht zurück. Bis heute wirkt ihr Einsatz für Gleichberechtigung nach.

http://www.muensterschezeitung.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Zum-Internationalen-Frauentag-Als-der-Kampf-fuer-die-Frauenrechte-begann;art29854,2298597

*

* Verfassungsschutz finanzierte mehrfach verurteilten Mündener Rechtsextremisten

03.03.2014- Richter zweifelt am Rechtsstaat

http://www.weser-kurier.de/region/niedersachsen_artikel,-Richter-zweifelt-am-Rechtsstaat-_arid,793687.html

*

*DER HUNGERSTREIK-WIDERSTAND DES POLITISCHEN GEFANGENEN SADI ÖZPOLAT IN DER JVA BOCHUM WURDE MIT SIEG BEENDET!

05.03.2014- International Platform Against Isolation

*
* Hallo zusammen,
das Bündnis „Recht auf Stadt“ lädt ein zu seinem nächsten Treffen am 25.März um 20 Uhr im Institut für Theologie und Politik (Friedrich-Ebert-Str. 7 im Hinterhof).
Wir wollen insbesondere einen Aktionstag planen, welcher am Freitag den
22. August stattfinden soll. Hier würden wir gerne vor möglichst großem
Publikum an einem zentralen Ort in der Stadt Themen aufgreifen wie u.a.
Segregation und Wohnmissstände in Münster, Zwangsräumungen,
Hafenumgestaltung und ähnliche Projekte, sowie Wohnprojekten und
Selbsthilfeinis mit emanzipatorischem Anspruch Raum zur Vorstellung
geben. Und natürlich soll auch ein bisschen gefeiert werden an diesem
hoffentlich hochsommerlichen Tag.
Wir würden uns freuen, wenn gerade solche Projekte diesen Tag nutzen,
aber natürlich braucht es auch einiges an Logistik und Organisation, und
Menschen, die einfach dort sind.
Wir sind gespannt und zähen auf Euch!
05.03.2014- das Bündnis „Recht auf Stadt“

*

* An die Anstaltsleitung der JVA Bochum

Hallo,
wie die meisten von bewussten Menschen bereits wissen, befindet sich Sadi Özpolat seit 40 Tagen (23.Januar 2014) im Gefängnis Bochum im unbefristeten Hungerstreik gegen entwürdigende Durchsuchungen.
Dieses Form von Erniedrigung der politischen Gefangenen in Iran, Türkei,… mit faschistischen Systematik ist Alltag hier und darf nicht sein.
03.03.2014 -Verein für politische Flüchtlinge

*
*März 2014 –
Kompass-AntiRa-Newsletter

*

*Gefahrengebiete überwinden Demoaufruf

Ge­fah­ren­ge­bie­te über­win­den! Un­se­re So­li­da­ri­tät gegen ihre Re­pres­si­on!
22. März 2014 Ber­lin:
16 Uhr | Kund­ge­bung | U-​Bahn­hof Turm­stra­ße
17 Uhr | Demo | Ab U-​Bahn­hof Turm­stra­ße
22 Uhr | un­er­laubt durchs Ge­fah­ren­ge­biet | Ort wird be­kannt­ge­ge­ben

Was´ denn hier los?
http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17901:gefahrengebiete-ueberwinden-demoaufruf&catid=21&Itemid=58

*

* Cargill attackiert Arbeitnehmerrechte
in Ägypten Der transnationale Agrar- und Nahrungsmittelgigant Cargill versucht, eine demokratische Gewerkschaft der Beschäftigten seiner Fabrik in Ägypten zu zerstören…

Cargill attacks workers‘ rights in Egypt

03-03-2014 Urgent Action
http://www.iuf.org/w/?q=node/3156
*

*Kiewer Zwischenbilanz

04.03.2014 – KIEW/BERLIN (Eigener Bericht) – Schon wenige Tage nach der Übernahme der Macht in Kiew durch die prowestliche Umsturzregierung zeichnet sich der Absturz des Landes in eine dramatische Verelendung ab. Wie der neue „Ministerpräsident“, der Banker Arsenij Jatsenjuk, ankündigt, will er die Ausgaben des ukrainischen Staates um fast ein Sechstel kürzen, um einen IWF-Kredit genehmigt zu bekommen.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58812

*

* Solidarität mit Arbeiterinnen und Linken in der Ukraine

Die Lage in Ukraine spitzt sich stündlich zu. Russland droht mit Einsatz der Armee, die Krim hat sich praktisch von Kiew losgesagt. Die ukrainische Regierung ihrerseits ordnet die Mobilisierung der Armee an und wendet sich an die NATO. Das Land ist wie ein Pulverfass. Ein Funke reicht, um es zur Explosion zu bringen.
http://www.linkezeitung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=17902:solidaritaet-mit-den-arbeiterinnen-und-linken-in-der-ukraine&catid=82&Itemid=248

*

*Offener Brief zur Unterstützung der BürgerInnen von Bosnien-Herzegowina

01.03.2014- von Unterzeichnende* (s.u.)

Wir, die Unterzeichnenden, bringen unsere volle Unterstützung für die legitimen Forderungen und die berechtigte Empörung der BürgerInnen von Bosnien-Herzegowina zum Ausdruck.

Ihr Verlangen nach einem guten Leben, wahrer Demokratie, Solidarität, die keine Grenzen kennt – weder ethnische noch soziale oder religiöse –, sozialer Gleichheit und Gerechtigkeit findet in der ganzen Welt Widerhall.

http://www.scharf-links.de/44.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=42879&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=fcfbcd1a81
*

*Über die aktuellen Ereignisse in Bosnien haben wir den folgenden Artikel aus den Insurgent Notes übersetzt. Er wurde von einem kroatischen Genossen am 11. Februar geschrieben. In der Wildcat 96 werden wir das Thema vertiefen.

*Was passiert in Bosnien?

Alles begann in Tuzla mit Demonstrationen der ArbeiterInnen von fünf Fabriken: Dita, Polihem, Poliolhem, GUMARA und Konjuh. Die ArbeiterInnen protestierten gegen die Privatisierung der Firmen, die zu Konkurs und Aussperrung führten.

Juraj Katalenac

http://www.wildcat-www.de/aktuell/a097_bosnien.html
*

Februar

* Dokumentations film :

Lohnsklaven in Deutschland – Miese Jobs für billiges Fleisch

24.06.2014- Der Drang osteuropäischer Arbeiter nach Deutschland ist ungebrochen. Auf den ersten drei Plätzen der Zuzüge in 2012 stehen Polen, Rumänen und Bulgaren; oftmals verzweifelte Menschen, die zu harter Arbeit bereit sind.

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/swr/24062013-die-story-im-ersten-lohnsklaven-in-deutschland-100.html

*

*Stoppt Arbeitsplatzmassaker bei Coca-Cola in Spanien!

27-02-2014 Nachrichten-Coca-Cola Iberian Partners (CCIP), ein aus der Integration von sieben Coca-Cola-Abfüllbetrieben in Spanien hervorgegangenes Unternehmen, kündigte am 10. Dezember 2013 die Schließung von vier seiner 11 Betriebe an…..
http://www.iuf.org/w/?q=de/node/3180

*

*Anti-Rassismus-Kommission kritisiert Deutschland

Die Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) mahnt den Umgang Deutschlands mit Rassismus an. In einem am Dienstag veröffentlichten Bericht wirft sie der Bundesrepublik zu wenig Engagement bei der Bekämpfung von Diskriminierung vor. Auch die Debatte um Thilo Sarrazin wird von der Kommission kritisiert.
Bei der Bekämpfung von Rassismus und Intoleranz gibt es in Deutschland laut des Berichts von ECRI noch viel zu tun. Ihre Beobachtungen erstrecken sich über den Zeitraum 2008 – 2013. Vor allem Menschen mit Migrationshintergrund und LGBT-Personen (Homo-, Bi- und Transsexuelle) würden in Deutschland unter Diskriminierung leiden.

weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/32b3xxw-anti-rassismus-kommission-kritisiert-deutschland#.A1000146
*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.