FL.Archiv September 2014

lnpgskilmpicc

* Wer nicht kämpft hat schon verloren!

“Die streikenden Flüchtlinge Statement – Für uns existiert kein Blatt im Gesetzbuch” und “Wir kämpfen für die Verwirklichung einer auf Gerechtigkeit und Freiheit basierten Welt”

******

bluecaravan_logo

logo

 

September

*20anniversary-the_voice_0_0.preview

*

*GewerkschafterInnen in Solidarität mit Geflüchteten im DGB-Haus

25.09.2014-// Solidaritätserklärung von GewerkschaftsaktivistInnen für die Geflüchteten, die heute das Berliner DGB-Haus besetzt haben // English version below //

http://www.klassegegenklasse.org/gewerkschafterinnen-in-solidaritat-mit-gefluchteten-im-dgb-haus/

*

*Syrische Flüchtlinge wollen auf Kreuzfahrtschiff bleiben

Aktualisiert am 26. September 2014-  Mehrere hundert syrische Flüchtlinge haben sich geweigert, ein Kreuzfahrtschiff zu verlassen, das sie zuvor vor der Küste Zyperns aus Seenot gerettet hatte. Nun hat die zyprische Polizei die Syrer gezwungen, das Schiff im Hafen von Limasol zu räumen.

http://www.gmx.net/magazine/politik/syrische-fluechtlinge-kreuzfahrtschiff-30098934

*

*QuilomboFotos

26.09.2014- heute besetzen rund 70 Gefüchtete und UnterstützerInnen das Gewerkschaftshaus des DGB Berlin Brandenburg am Wittenbergplatz um den Einsatz der Gewerkschaften für die Rechte der Geflüchteten einzufordern.
https://www.facebook.com/QuilomboFotos
*

26.September:Tag des Flüchtlings 2014

*Solidarität tut Not!

Kollegen*innen und Gewerkschafter*innen mit und ohne Bleiberecht:
Zusammenstehen gegen die weitere Verschärfung des Asylgesetzes!
http://www.labournet.de/wp-content/uploads/2014/09/asylgesetz_gewaktion.pdf
*

* Gemeinsam gegen Rassismus: Tag des Flüchtlings 2014

18.09.2014- Gemeinsam gegen Rassismus!“ ist das diesjähirge Motto des Tag des Flüchtlings, der am 26. September im Rahmen der Interkulturelle Woche stattfindet. Rechte Hetze gegen Flüchtlinge und rassistische Gewalttaten nehmen zu. Statistisch gesehen finden in Deutschland pro Woche fünf flüchtlingsfeindliche Kundgebungen oder Demonstrationen statt. Zu Angriffen auf Flüchtlingsunterkünften kommt es im Schnitt mindestens ein Mal pro Woche.
http://www.proasyl.de/de/home/tag-des-fluechtlings-2014/
*

*26. September: Tag des Flüchtlings 2014

Gemeinsam gegen Rassismus

19.00 Uhr: Veranstaltung im Saal Bornemann in Altenberge

*

*20yrs. The VOICE Refugee Forum:

Faltblatt – Flyers in English / Deutsch / French / Arabic
Submitted by voice on Tue, 09/23/2014
http://thevoiceforum.org/node/3742
https://www.dropbox.com/sh/40seqplag4wfqsy/AAB4SK3uFYlQhWL1nRfXoyz8a/Flyer%20Voice-Geburtstag_DE.pdf?dl=0
*

*[B]: Situation nach Räumung der Cuvrybrache und Gürtelstraße

24.09.2014- Der Berliner Senat geht in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Kreuzberg in den letzten Wochen aggressiv gegen Geflüchtete und Sinti und Roma vor.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/122879

*

*Europa darf das Mittelmeer nicht zum Massengrab machen

SOS Europa: Erst Menschen, dann Grenzen schützen!

23.000 Menschen sind Schätzungen zufolge seit dem Jahr 2000 auf der Flucht nach Europa ums Leben gekommen. weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Gewalt – doch die EU schottet sich ab mit immer mehr Geld und neuester Technologie. Sie nimmt dabei in Kauf, Menschenrechte zu verraten und das Mittelmeer zum Massengrab zu machen. Allein dieses Jahr sind bereits über 2.500 Menschen bei der Flucht über das Mittelmeer gestorben.

http://action.amnesty.de/l/ger/p/dia/action3/common/public/?action_KEY=9703&d=1

*

* [B] Statement der Geflüchteten aus der Ohlauer-Schule

Verfasst am: 20.09.2014- Erklärung an Alle,

auch an den Berliner Senat und den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg: Von den Menschen aus der Schule (Ohlauer).

Dies ist eine Einladung mit uns zu reden. Sie müssen uns anhören! Wir meinen es sehr ernst. Wir befinden uns in Bewegung und wollen in der Schule ein richtiges Refugee-Center von Refugees für Refugees aufbauen.

Deswegen haben wir angefangen 5 Projekte zu organisieren:

https://linksunten.indymedia.org/de/node/122704

*

*100.000 flüchten vor der IS aus Syrien in die Türkei

Sonntag, 21. September 2014-Ankara/Suruc (Reuters) – Das Vorrücken der Islamistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien hat die größte Flüchtlingswelle in die Türkei seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs ausgelöst. …

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEKBN0HG0JA20140921?sp=true

*

*Keine Kompromisse beim Asylrecht! Flüchtlingsrechte sind keine Verhandlungsmasse!

19.09.14 ab 8.45h Bundesrat:

Gegen die Verschärfung des Asylrechts!

Serbien, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien sind keine sicheren Herkunftsstaaten!
Flyer Aufruf 

*

*Bund und Länder vereinbaren umfassende Reform des Asylrechts

Aktualisiert am 19. September 2014,  Fast bis zur letzten Minute wird verhandelt, dann steht der Kompromiss. Drei Balkanstaaten gelten nun als „sichere Herkunftsländer“. Die Grünen haben dafür Forderungen durchgesetzt, um die Lebensbedingungen für Flüchtlinge und Asylbewerber zu verbessern.

http://www.gmx.net/magazine/politik/bundesrat-asylrechtsreform-abstimmen-30080670

*

*1. – 5. Oktober in Jena – Einladung zu 20 Jahre. The VOICE Refugee Forum

Tue, 09/16/2014
http://thevoiceforum.org/node/3734
*

*„Sie haben unsere Heimatländer zerstört“

Flüchtlinge und linke Akitivsten besetzen die Bundesgeschäftsstelle der Grünen in Berlin. Hintergrund ist eine Abstimmung zu sicheren Drittstaaten am Freitag –
Von THOMAS EIPELDAUER, 17. September 2014 –
http://www.hintergrund.de/201409173248/politik/inland/qsie-haben-unsere-heimatlaender-zerstoertq.html
*

*Aktion gegen Asylrechtsverschärfung besetzt Bundesparteizentrale von B´90/DIE GRÜ

17.09.2014-  Wir haben heute, am 17.09.2014 um 10.30 Uhr, die Bundesgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen besetzt, um vor der Bundesratsabstimmung am 19.09.2014 mit Nachdruck zu fordern, das sich die Partei der Mitwirkung am weiteren Abbau des Asylrechts, dem Ausbau der „Festung Europa“ und ihrer Zustimmung zu dem Gesetz verweigert.
http://de.indymedia.org/node/1967
*

* Erneuter Suizidversuch

Eine junge Frau aus Ni­ge­ria ver­sucht sich aus Ver­zweif­lung und Angst vor einer dro­hen­den Ab­schie­bung ge­walt­sam das Leben zu neh­men. Auch zwei ihrer vier Kin­der soll­ten dabei ster­ben. Der Ehe­mann kann den Sui­zid und den Tod der Kin­der ver­hin­dern.
http://antiranetlsa.blogsport.de/2014/09/11/erneuter-suicidversuch/
*

*Tragödie in Annaburg Kinder verlassen die Klinik in Wittenberg

09.09.2014-  Welches Schicksal die aus Afrika stammende Familie bis nach Deutschland und zuletzt ins Krankenhaus führte, das lässt sich noch nicht genau beschreiben.

http://www.mz-web.de/jessen/tragoedie-in-annaburg-kinder-verlassen-die-klinik-in-wittenberg,20641004,28362708,item,1.html

*

*Vater rettet seine Familie 29-Jährige will eigene Kinder töten und sterben

08.09.2014

http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/vater-rettet-seine-familie-29-jaehrige-will-eigene-kinder-toeten-und-sterben,20641266,28353448,item,1.html

*

*15.07.2014Ineffektiv, ungerecht, menschenrechtswidrig:

das Dublin-System

In Ungarn drohen Flüchtlingen Inhaftierung und Obdachlosigkeit. Im Jahr 2013 wurden eu-weit trotzdem insgesamt 197 Flüchtlinge aufgrund der Dublin-Verordnung nach Ungarn abgeschoben. PRO ASYL fordert einen Abschiebungsstopp in das Land. Bild: UNHCR/B. Szandelszky/2010

http://www.proasyl.de/de/themen/eu-politik/detail/news/ineffektiv_ungerecht_menschenrechtswidrig_das_dublin_system/

*csm_Asylantraege_2013_2337df61e7

*Flucht und Asyl

http://mediendienst-integration.de/migration/flucht-asyl.html

* Die Flüchtlinge: Auf der Basis unserer Geschichte von The VOICE Refugee Forum Network 1994 – 2014

Submitted by voice on Mon, 09/15/2014
http://www.thevoiceforum.org/node/3731

*

* 09/16/2014– Kundgebung in Breitenworbis

– Break Isolation Solidaritätsaufruf aus Göttingen

Solidarität mit den Geflüchteten in Breitenworbis! Gegen die Isolation und das Lager!

Sonntag, 5. Oktober 2014 um 13:30 Uhr: Kundgebung in Breitenworbis

– im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums von The VOICE Refugee Forum

Treffpunkt:Göttingen, 12:30 Uhr auf dem JuZi Parkplatz (Bürgerstraße 41)

Jena, 11:30 Uhr Johnnistor Jena

Mehr Info- : http://www.thevoiceforum.org/node/3732

*
* Schiffsunglück im Mittelmeer

Schlimmste Flüchtlingstragödie seit Jahren befürchtet

16.09.2014- Bei einem Schiffsuntergang im Mittelmeer könnten nach Angaben von Katastrophenhelfern bis zu 500 Flüchtlinge ums Leben gekommen sein. Angeblich haben Schlepper das Schiff absichtlich versenkt. Sollten sich die Meldungen bestätigen, handelt es sich um die größte und gleichzeitig grausamste Flüchtlingskatastrophe auf dem Mittelmeer in den letzten Jahren.

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_71026056/bis-zu-500-tote-fluechtlinge-bei-schiffsunglueck-im-mittelmeer.html

*

* Katastrophe im Mittelmeer

Bis zu 500 Tote nach Schiffsunglück befürchtet

Montag, 15.09.2014, Nach einem Schiffsunglück im Mittelmeer werden bis zu 500 Tote befürchtet. Das teilte die Internationale Organisation für Migration mit. Demnach berichteten zwei Palästinenser, die am Donnerstag von einem italienischen Frachter gerettet wurden, ihr Flüchtlingsschiff sei vor Malta von den Schleppern versenkt worden.

http://www.focus.de/panorama/welt/drama-vor-libyscher-kueste-160-tote-bei-schiffsunglueck-im-mittelmeer_id_4133906.html
*

*Schiffsunglücke im Mittelmeer

Zwei Schiffsunglücke im Mittelmeer 

Bis zu 700 tote Flüchtlinge befürchtet

Schwere Vorwürfe: In einem Fall sollen Schleuser das Boot so lange gerammt, bis es gekentert sei. mehr

15.09.2014- Bei zwei Flüchtlingstragödien im Mittelmeer könnten binnen weniger Tage bis zu 700 Menschen gestorben sein. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) berichtete unter Berufung auf zwei Überlebende, dass in der vergangenen Woche ein Boot mit rund 500 Flüchtlingen an Bord von Schleusern zum Kentern gebracht worden sei. Dutzende weitere Menschen ertranken am Sonntag nach Marineangaben vor der Küste Libyens.
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_71026056/bis-zu-700-tote-fluechtlinge-im-mittelmehr-binnen-weniger-tage.html
*

*Erneut Flüchtlinge in Zügen entdeckt

15.09.2014, 13:38 Uhr | dpa – Bundespolizisten haben in Zügen an der französischen Grenze 50 Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern aufgegriffen, darunter viele Kinder. Die größte Gruppe – insgesamt 28 Syrer – war über Italien und Frankreich nach Deutschland eingereist, wie die Bundespolizei Offenburg am Montag mitteilte. Die Polizisten schickten die Flüchtlinge zur Landesaufnahmestelle in Karlsruhe. In der ersten Jahreshälfte 2014 kamen nach Angaben der Bundespolizei Stuttgart rund 5200 illegal Einreisende auf ähnlichem Weg im Südwesten an – ein Anstieg von rund 240 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Zug sei dabei das Hauptverkehrsmittel für Flüchtlinge, knapp gefolgt von Reisebussen, sagte eine Sprecherin der Behörde.

http://www.t-online.de/regionales/id_71027586/erneut-fluechtlinge-in-zuegen-entdeckt.html

*

*Kommentar

Während Deutschland trotz zahlreicher Gründe wie Verarmung, Kriege, Umweltzerstörung zur protestfreien Zone verkommt. Zeigen die Flüchtlinge nun wie man für seine Rechte eintritt.

Hoch die internationale Solidarität.

Verein für politische Flüchtlinge

*
* 12. September 2014 – Innenminister de Maizière :

„Deutschland kann nicht alle Mühseligen und Beladenen auf der Welt aufnehmen“

Innenminister Thomas de Maizière verteidigt seine harte Haltung gegenüber Armutsflüchtlingen. Deren Lage sei zwar schlimm, aber kein Grund für Asyl. Im SZ-Gespräch erneuert er zudem seine Kritik an Italien und erteilt CSU-Forderungen nach Wiedereinführung von Grenzkontrollen eine Absage.
Von Stefan Braun und Roland Preuß
http://www.sueddeutsche.de/politik/innenminister-de-maizire-deutschland-kann-nicht-alle-muehseligen-und-beladenen-auf-der-welt-aufnehmen-1.2126383
*

*(B) Refugees und UnterstützerInnen besetzen Kirche in Kreuzberg

Verfasst am: 11.09.2014- Gegen 19 Uhr haben ca 120 Refugees und Unterstützerinnen die Thomas-Kirche am Mariannenplatz in Berlin-Kreuzberg besetzt. Viele Refugees sind obdachlos seit dem Vertragsbruch des Berliner Senats. Deshalb wurde jetzt die Kirche besetzt. Bisher ist alles ruhig, Verhandlungen mit der Kirchenleitung finden statt. Unterstützung erwünscht!
https://linksunten.indymedia.org/de/node/122284
*

*  An: Horst Seehofer, Ministerpräsident des Freistaates Bayern

Für eine menschenwürdige Unterbringung und Behandlung aller Flüchtlinge in Bayern.
https://www.change.org/p/horst-seehofer-ministerpr%C3%A4sident-des-freistaates-bayern-f%C3%BCr-eine-menschenw%C3%BCrdige-unterbringung-und-behandlung-aller-fl%C3%BCchtlinge-in-bayern?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=136530&alert_id=BWYadnrWTt_iD9e4chesykYLiy7HTjwb7DdqorL4CtLuONS1oLej%2Fk%3D
*

*Muenster-alternativ] 16.09. 20Uhr F24: Frauenstraße 24  Münster

 Nein zum Sterben an den EU-Außengrenzen!

Refugee-Aktivist_innen berichten

Veranstaltungsrundreise vom 15. – 30. September 2014 in neun
NRW-Städten: 16.09. in Münster
Täglich bekommen wir Nachrichten über gelungene Fluchten, aber auch über
viele Tote und Verletzte bei ihrem Versuch, Westeuropa zu erreichen.

19. August 2014 | Veranstaltungsrundreise in neun NRW-Städten (September)

http://afrique-europe-interact.net/
http://initiativems.blogsport.de/
*

*[B] Refugee berichtet vom Umgang während der Besetzung Gürtelstr./Berlin

08.09.2014 -Einer der Refugees, der in der Nacht zu Montag bereits vom Dach gekommen war, berichtet vom Umgang der Polizei während der Besetzung.
https://linksunten.indymedia.org/de/node/122096
*

*Aufruf zu Aktionen:

Die Drittstaatenerweiterung darf nicht beschlossen werden!!

07.09.2014-Am 19.9. soll im Parlament ein Gesetz zur Einstufung weiterer Staaten als sichere Drittstaaten beschlossen werden.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/122013

*

*Gewaltenteilung aufgehoben …

Veröffentlicht am Donnerstag, 4. September 2014
Der 4. Strafsenat des Bundesgerichtshofs Karlsruhe hat heute,am 04.09.2014, das Urteil des Landgerichts Magdeburg (schriftl. Urteil vom Mai 2013) gegen den damaligen
Dienstgruppenleiter Andreas Schubert für rechtskräftig erklärt
http://initiativeouryjalloh.wordpress.com/2014/09/04/bundesgerichtshof-urteil-zum-tod-von-oury-jalloh-bestatigt/
http://initiativeouryjalloh.wordpress.com/
*

*PM der Kritischen Jurist_innen der FU Berlin

04.09.2014- BGH bestätigt Urteil des LG Magdeburg zum Tod von Oury Jalloh
Es ist das traurige Ende eines jahrelangen Verfahrens vor verschiedenen Strafgerichten, das zur Aufklärung der Umstände des Todes von Oury Jalloh beitragen sollte.
Togo ActionPlus

*
*Pressemitteilung
Berlin-Brandenburg / Gesundheit / Politik, 03. September 2014
*Schluss mit dem Aushungern der Refugees!*
*Medibüro fordert den Berliner Senat auf, die verantwortungslose,
gesundheits-schädigende und menschenverachtende Politik im Umgang mit den
Refugees vom Oranienplatz zu beenden*

*

*[plataforma] Berlin like Hamburg – PM – Wortbruch! Liga fordert Einhaltung zumindest der Zusagen des Senats an die Flüchtlinge

Berlin wie Hamburg – ein Ablenkungsmanöver und das Spielen mit Zeit, um die Hoffnung und den Glauben in den Rechtstaat nicht sterben zu lassen. So lange mindestens bis es genau zu spät ist.Francis Kwame ist nie vergessen.
Bewußte Abhängigkeit, bewußtloser und vorgetäuschter support. Regierung und Medien spielen mit der linken, um die rechte zu provozieren, währemd im Hintergrund der staatliche Apparat die rassistische Vernichtungsmaschinerie ölt, die stets mit frischen Gesetzen ausgestattet und legitimiert wird, gerechtfertigt durch den Willen des Volkes. Deutsche Waffen in aller Welt – mehr werden kommen!
03.09.2014- Von: Free2Move
*

*[plataforma] Pressemitteilung Medibüro: Schluss mit dem Aushungern der Refugees!

 PM des Flüchtlingsrates Berlin:”Senat bricht sein Wort und schickt Oranienplatzflüchtlinge in die Obdachlosigkeit”

Posted on September 3, 2014
http://guertelstrasse.wordpress.com/
*
*Wortbruch!

Die Flüchtlingspolitik des Senats verstößt gegen die Menschenwürde.

Liga fordert die Einhaltung zumindest der Zusagen des Senats im “Einigungspapier O-Platz”
Mittwoch, 3. September, 2014 von vorstand-
http://ilmr.de/2014/wortbruch-die-fluechtlingspolitik-des-senats-verstoesst-gegen-die-menschenwuerde-liga-fordert-die-einhaltung-zumindest-der-zusagen-des-senats-im-einigungspapier-o-platz
*

** Pre – Refugee Seminars and Workshops on 20years of Resistance in Germany

Submitted by voice on Wed, 09/03/2014
A call for an egalitarian society and for unconditional rights to residence in Germany:
All Rights here – Here we are!
Unite against Deportation and Social Exclusion
http://thevoiceforum.org/node/3718
*

*Kommentar Berliner Flüchtlingspolitik

Es gibt noch Wasser, aber kein Essen mehr

02. 09. 2014- Politik und Polizei testen an den Flüchtlingen aus, inwieweit sie Menschen als reine Verwaltungssache behandeln können. Dabei wird es nicht bleiben.

Wer dagegen protestiert, dass die Politik ihn nach Strich und Faden betrogen hat, dem wird die Nahrung entzogen, und zwar über Tage hinweg. „Mit Wasser sind sie aber vor Kurzem versorgt worden, damit niemand dehydriert“, erklärt eine Polizeisprecherin zur Politik des Aushungerns. Wo sind wir, sind wir im Krieg?

http://www.taz.de/Kommentar-Berliner-Fluechtlingspolitik/!145214/

*

*Gürtelstraße Berlin: Refugees kämpfen und leiden

Created by: Cb. Created on: 01.09.2014 –

https://linksunten.indymedia.org/en/node/121662

*

*Zuwanderer unauffällig

Die Mär vom EU-Sozialmissbrauch

29.08.2014, 13:04 Uhr exklusiv -Die CSU hat durchgesetzt, dass EU-Sozialbetrügern künftig Sanktionen drohen. Dabei gibt es gar keine belastbaren Belege dafür, dass es hier überhaupt Missbrauch gibt. Das hat die Bundesregierung jetzt selbst einräumt.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/zuwanderer-unauffaellig-die-maer-vom-eu-sozialmissbrauch/10627714.html?google_editors_picks=true

*

* Go-In bei Senator_innen D. Kolat und M. Czaja zur Unterstützung der Refugees

Verfasst am: 01.09.2014- Am heutigen Montag, den 01.09.2014, gibt es seit 11.00 Uhr ein Go-In bei der Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat, und dem Senator für Gesundheit und Soziales, Mario Czaja. Beide Senatsverwaltungen befinden sich in der Oranienstraße 106 in 10969 Berlin-Kreuzberg.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/121682

*

August

20 Jahre Widerstand von Flüchtlingen in Deutschland

20 Jahre Widerstand von Flüchtlingen in Deutschland “20 Jahre sind nicht genug!” – Vereint gegen Abschiebung und soziale Ausgrenzung The VOICE, Our VOICE, Unsere STIMME, wird immer uns gehören und kann niemals zum Schweigen gebracht werden!

http://lastring.org/?page_id=130

*

*KUNDGEBUNG IN SOLIDARITÄT MIT MILOUD UND SEINER FAMILIE

ORT UND ZEIT: Kommt zur Kundgebung vor der Ausländerbehörde Jena am 4.September 2014 um 14:00 Uhr in der Richard-Sorge-Straße.

flyer zum dezentralen ausdrucken vor ort im anhang oder via dropbox:
deutsch: https://www.dropbox.com/s/rboo3hxop6n4kin/miloud_print_de.pdf?dl=0

*

*[H] Abschiebung mit Blockade verhindert. Wie weiter

Verfasst am: 29.08.2014 – 15:48. Geschehen am: Donnerstag, 28. August 2014.

In Hannover wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28.08.14) die Abschiebung eines Aktivisten aus dem Sudan verhindert, der zusammen mit anderen Refugees auf dem Camp am Weißekreuzplatz für gleiche Rechte kämpft. Zwischen 200 und 250 Menschen haben dies Möglich gemacht. Die Zahl von 150, die bisher in verschiedenen Presseberichten verbreitet wird, ist zu niedrig.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/121556

*

* Senat gegen Flüchtlinge

Von THOMAS EIPELDAUER, 27. August 2014 – Die Proteste von Geflüchteten gehen in die nächste Runde: Die Berliner Behörden wollen über hundert Flüchtlinge zur Rückkehr in ihr „Herkunftsbundesland“ zwingen

http://www.hintergrund.de/201408273216/politik/inland/senat-gegen-fluechtlinge.html

*

 

20.1. The VOICE.thumbnail

*750 X 20€ für den 20. Jahrestag von The VOICE Refugee Forum: Spendenaufruf für finanzielle Autonomie – keine Anträge

Submitted by voice on Sun, 08/24/2014

http://thevoiceforum.org/node/3701

*

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.