Archivk-kNovember2014

lnpgskilmpicc

Nie Wieder Krieg , Nie wieder Faschismus.Weltweit!

**********

niewiekk

 

November

*

* General Breedlove kündigt weitere Hilfe für das ukrainische Militär an, prangert die russische ‚Militarisierung’ an

Daniel McAdams- 26.11.2014- Gleich anschließend an den Besuch des Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika Joe Biden verspricht heute der Oberbefehlshaber der NATO in Europa General Philip Breedlove in Kiew verstärkte militärische Unterstützung für die von den Vereinigten Staaten von Amerika gestützte dortige Regierung.

http://antikrieg.com/aktuell/2014_11_30_general.htm

*

* Griechenland: Ermittlungen gegen Atlas und Rheinmetall

– Anklage gegen Siemens

26.11.2014: Die griechische Justiz ermittelt gegen Manager der deutschen Rüstungsfirmen Atlas und Rheinmetall wegen Korruption und Geldwäsche. Im Fall Siemens sollen 64 Beschuldigte vor Gericht kommen. Der griechische Finanzminister Gikas Chardouvelis gibt auf Anfrage von SYRIZA zu, dass die in der Schmiergeldaffäre geschlossene Vergleichsvereinbarung zwischen Griechenland und Siemens nach wie vor nicht erfüllt ist.

http://www.kommunisten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5288:griechenland-ermittlungen-gegen-atlas-und-rheinmetall-anklage-gegen-siemens&catid=35:europa&Itemid=67

*

*Bundestag

*Linke und Grüne werfen Merkel politischen Stillstand vor

26.11.2014, Berlin (dpa) – Die Opposition hat der schwarz-roten Koalition nach fast einem Jahr Regierungszeit Ideenlosigkeit und eine verfehlte Außen- und Wirtschaftspolitik vorgeworfen. In der Generaldebatte des Bundestags zum Etat 2015 attackierte die Linke vor allem den Kurs im Ukraine-Konflikt scharf.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_71929434/bundestag-linke-und-gruene-werfen-merkel-politischen-stillstand-vor.html

*

*USA verkaufen 3000 „intelligente Bomben“ an Israel

Samstag, 29 November 2014 –

http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/271845-usa-verkaufen-3000-intelligente-bomben-an-israel

*

* China: 24 Tote bei Feuer in Kohlemine

http://www.randzone-online.de/?p=24610

*

*RWE vernichtet weitere tausende Arbeitsplätze

Nicht die “Energiewende”, sondern die Profitwirtschaft ist schuld

http://www.randzone-online.de/?p=20486

*

IS-Kämpfer beschießen Grenze

*Kurden: Kobane erstmals aus der Türkei angegriffen

29.11.2014, Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach kurdischen Angaben die syrische Grenzstadt Kobane erstmals von türkischem Gebiet aus angegriffen. Ein Sprecher der kurdischen Partei Demokratische Union, Nawaf Chalil, sagte, IS-Kämpfer in der Türkei hätten Grenzübergänge nach Kobane angegriffen und dabei auch gepanzerte Fahrzeug eingesetzt. Die türkische Regierung um Präsident Recep Tayyip Erdogan äußerte sich dazu zunächst nicht.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_71986168/is-greift-kobane-angeblich-erstmals-aus-der-tuerkei-aus-an.html

Selbstmordanschläge in Kobane

*Bei den Explosionen wurden nach Beobachterangaben zahlreiche Menschen getötet.

http://www.gmx.net/magazine/politik/is-kaempfer-greifen-grenzposten-kobane-30245664

*Erstmals haben die Dschihadisten von der Türkei aus angegriffen. Die kurdischen Verteidiger drohen, eingeschlossen zu werden.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kobane-islamischer-staat-greift-von-der-tuerkei-aus-an-a-1005699.html

*

*Hardliner vermuten „Spezialoperation“ 

Ölpreis-Verfall würgt Russlands Wirtschaft ab

28.11.2014, 21:35 Uhr | von Benjamin Bidder, „Spiegel Online“

Der Absturz des Ölpreises kostet Russland Milliarden und gefährdet die ambitionierten Pläne des Kreml. Moskauer Hardliner vermuten gar eine gezielte „Spezialoperation“ der Amerikaner, um Russland zu schwächen.

http://www.t-online.de/wirtschaft/boerse/rohstoffe/id_71983136/oelpreis-verfall-wuergt-russlands-wirtschaft-ab.html

*

*Die Europäische Zentralbank hat weitere Anti-Krisen-Maßnahmen angekündigt. Experten zweifeln an deren Wirksamkeit –

 17. November 2014 –

http://www.hintergrund.de/201411173315/wirtschaft/finanzwelt/geldspritze-fuer-finanzmaerkte.html

*

*Propagandamedien, Kohle, Ukraine und die bösen Russen

http://duckhome.de/tb/archives/13112-Propagandamedien,-Kohle,-Ukraine-und-die-boesen-Russen.html

*

*Interventionskultur (II)

25.11.2014 – BERLIN/OLDENBURG

(Eigener Bericht) – Der langjährige Präsident der nach dem Friedensnobelpreisträger Carl von Ossietzky benannten Universität Oldenburg, Michael Daxner, lobt die Aufstandsbekämpfung deutscher Truppen in Afghanistan.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59003

*

*Die verborgenen Dokumente, die die wahren Grenzen Israels und Palästinas enthüllen

Artikel veröffentlicht auf Tlaxcala am 25/11/2014 – Ich glaubte einmal, dass Israel seine Grenzen nie festgelegt hat. Es war eine jener Tatsachen, die „jeder wusste“. Ich wurde durch den Blogger „talknic“ korrigiert. Mondoweiss ist privilegiert talknic als häufigen Kommentator zu haben, und viele Leser hier werden mit dem Dokument vertraut sein, auf das er mich hinwies: den Brief von Eliahu Epstein, dem Vertreter der jüdischen Agentur in Washington, an Präsident Truman und an das Außenministerium am 14. Mai 1948.

http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=13972

*

*ThyssenKrupp macht wieder Gewinn und verschärft Sparprogramm

Von Elisabeth Zimmermann

25. November 2014- ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger verkündete in der vergangenen Woche, dass der Konzern im Geschäftsjahr 2013/14, das am 30. September endete, einen Nettogewinn von 210 Millionen Euro erzielt hat. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei mit 1,3 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt worden.

http://www.wsws.org/de/articles/2014/11/25/thys-n25.html

*

*Arabischer Frühling: was ist von den Revolutionen geblieben?

Aktualisiert am 24. November 2014, Freie Wahlen und eine neue Verfassung: Die Menschen in Tunesien freuen sich über die Früchte der Jasmin-Revolution von 2011. Doch damit sind sie unter den Ländern des Arabischen Frühlings allein – in anderen Staaten herrschen nach wie vor politisches Chaos und Bürgerkrieg.

http://www.gmx.net/magazine/politik/arabischer-fruehling-revolutionen-30233800

*

Kritik an Feminismus

Erdogan nennt harte Arbeit für Frauen „unnatürlich“

24.11.2014, 13:18 Uhr, aktualisiert heute, „Man kann Frauen nicht die gleiche Arbeit wie Männer machen lassen“: Der türkische Präsident Erdogan fordert, dass sich Frauen auf die „Mutterschaft“ konzentrieren. Dies entspreche der richtigen islamischen Lebenswese.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/kritik-an-feminismus-erdogan-nennt-harte-arbeit-fuer-frauen-unnatuerlich/11024138.html

*

*Die blutige Spur Saudi Arabiens – Engster Verbündeter des Westens

http://www.rtdeutsch.com/6693/international/die-blutige-spur-saudi-arabiens-engster-verbundeter-des-westens/

*

*Entlassung von US-Minister Chuck Hagel: Wie bedeutet das für Anti-Terror-Kampf?

Aktualisiert am 24. November 2014, Die Inszenierung wirkt ziemlich schräg. Präsident Barack Obama hat an diesem Montag nur warme Worte für seinen geschassten Verteidigungsminister. Großartig sei Chuck Hagel im Amt gewesen, eine echte Stütze, ein großer Freund. Am Ende umarmen sich die beiden Männer. Die Kameras blitzen, nur Fragen sind diesmal nicht gestattet. Doch die Kernfrage lautet: Warum musste Hagel denn gehen, wenn alles so perfekt war?

http://www.gmx.net/magazine/politik/barack-obama-laesst-verteidigungsminister-hagel-langjaehrigen-vertrauten-30234464

*

*  Kiewer Behörden melden Artillerie-Angriff aus Russland

21,11.2014-  Der Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine hat Russland vorgeworfen, eine Ortschaft im Grenzgebiet Lugansk mit Artillerie beschossen zu haben.

http://de.ria.ru/politics/20141121/270054857.html

*

*Nahost-Experte warnt: „Jerusalem ist ein Pulverfass“

Aktualisiert am 21. November 2014 / Es ist einer der blutigsten Anschläge auf Juden in Jerusalem der letzten Jahre: Zwei Palästinenser richten in einer Synagoge im Stadtviertel Har Nof ein Blutbad an. Sieben Menschen sterben. Es ist bisher der vorläufige Höhepunkt im Streit um Jerusalem und dem Tempelberg. Und es können weitere Anschläge folgen, warnt Nahost-Experte Kristian Brakel im Gespräch.

http://www.gmx.net/magazine/politik/nahost-experte-warnt-jerusalem-pulverfass-30228068

*

* Steht syrischer Bürgerkrieg vor endgültigem Wendepunkt?

20.11.2014- Aleppo, die zweitgrößte Stadt und einstige Wirtschaftsmetropole Syriens, steht vor der Einnahme durch Regierungstruppen. Die Brigaden der Freien Syrischen Armee (FSA) ziehen ab und der türkischen Regierung droht nicht nur ein humanitäres, sondern auch ein politisches Desaster. Sie hatte in ihrer Syrien-Politik fast ausschließlich auf die FSA gesetzt.

http://www.rtdeutsch.com/6582/international/fsa-zieht-sich-aus-aleppo-zuruck-syrischer-burgerkrieg-vor-wendepunkt/

*

*  „Etwas deutscher regiert werden“

20.11.2014 – BUKAREST/BERLIN

(Eigener Bericht) – Deutschland wird seine Einflussnahme auf Rumänien unter dessen designiertem Staatspräsidenten Klaus Johannis deutlich intensivieren.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58999

*

Nahost-Konflikt 

*Polizist nach Anschlag in Jerusalemer Synagoge gestorben

19.11.2014- Jerusalem (dpa) – Die Zahl der Todesopfer des Terroranschlags in einer Jerusalemer Synagoge ist auf fünf gestiegen. Ein Polizist sei im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben, berichtete die Zeitung „Jerusalem Post“.

http://www.gmx.net/magazine/politik/polizist-anschlag-jerusalemer-synagoge-gestorben-30220510

*

* Gefahren von Krebs bei Genmanipulierten Lebensmitteln?

Drama­tis­che Kor­re­la­tion zwis­chen GMOs und 22 Krankheiten

19. November 2014- Es gibt eine wachsende Bewegung zur Kennzeichnung von GMO-Nahrung und viele gehen weiter und fordern das vollständige Verbot von GMOs. Gerade gibt es eine enge Abstimmung-Initative in Oregon zur Kennzeichnung, die um 0.3 % zurückliegt. Sie sammelt Geld, um die Stimmzettel zu kontrollieren (wir bitten um Unterstützung). Jene, die von GMOs profitieren, haben 20 Mill. $ ausgegeben, um die Kennzeichnung in Oregon zu verhindern.  Mehrere Staaten im Nordosten haben Gesetze eingeführt, die eine Kennzeichnung erfordern.

http://einarschlereth.blogspot.de/2014/11/dramatische-korrelation-zwischen-gmos.html#more

*

*Bis zu 850 Soldaten bleiben in Afghanistan – mehr als geplant

Aktualisiert am 18. November 2014, Berlin (dpa) – Nach dem Ende des Nato-Kampfeinsatzes in Afghanistan soll die Bundeswehr mit mehr Soldaten in dem Krisenland bleiben als bisher geplant.

http://www.gmx.net/magazine/politik/bundeswehr-850-soldaten-afghanistan-30217798

*

*Der alte Mann und der Krieg: Ein Mann im Rentenalter verteidigt Kobane

Aktualisiert am 18. November 2014, Seit Wochen greifen IS-Extremisten Kobane an. Doch sie stoßen auf erbitterte Gegenwehr der Stadt. Zum Symbol des Widerstands ist Chelil Osman geworden, den die Kurden „den Unsterblichen“ nennen.

http://www.gmx.net/magazine/politik/alte-krieg-rentenalter-verteidigt-kobane-30218268

 

Iran – Der neue Botschafter in Berlin

18.11.2014- TEHERAN/BERLIN

(Eigener Bericht) – Angesichts einer möglichen Beendigung des Nuklearstreits zwischen dem Westen und Teheran bereiten sich deutsche Unternehmen auf eine Ausweitung ihrer Iran-Geschäfte vor. „Das Land könnte sich zum größten Markt im Nahen Osten herausbilden“, erklärt der Außenwirtschaftsverband „Nah- und Mittelost-Verein“ (NUMOV) und kündigt für Anfang Dezember eine Unternehmerreise nach Teheran an.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58997

*

*Russischer OSZE-Botschafter: Ukrainisches Militär bereitet offenbar Offensive vor

http://de.ria.ru/politics/20141119/270036689.html

http://de.ria.ru/politics/20141119/270036689.html

*

*Hintergrund: Krim und Kosovo

Aktualisiert am 17. November 2014, 12:00 Uhr

Berlin/Moskau (dpa) – Der russische Präsident Wladimir Putin hat einmal mehr die Annexion der Krim mit dem Fall Kosovo gleichgesetzt. Klar ist: Hier wie da wurde das Völkerrecht gebrochen.

http://www.gmx.net/magazine/politik/hintergrund-krim-kosovo-30216394

*

* Deutsch-Niederländisches Korps soll östliche Nato-Partner schützen Nato-„Speerspitze“

Sa., 15.11.2014

http://www.wn.de/Muenster/1789375-Deutsch-Niederlaendisches-Korps-soll-oestliche-Nato-Partner-schuetzen-Nato-Speerspitze

*

*November 14, 2014 ·

Südafrika | Nellmapius | Landbeschlagname durch das Volk

Im Brachland einige Kilometer von der Hauptstadt Pretoria entfernt hatten Menschen Land abgesteckt und begonnen Hütten zu errichten. Da der Staat, auch wenn das Land zu nichts zu gebrauchen ist, dem Volk nicht erlauben kann sich zu nehmen was es braucht, schickte er am 12. November ein Aufgebot von Polizisten vor Ort, die mit Gummigeschossen auf die Siedler feuerten. Diese setzten sich mit Steinwürfen und brennenden Barrikaden zur Wehr und haben angekündigt zurückzukehren und den Kampf fortzuführen, sowie das ihnen zustehende Land weiter zu bebauen.

http://demvolkedienen.wordpress.com/2014/11/14/sudafrika-nellmapius-landbeschlagname-durch-das-volk/

*

*Kein Eingeständnis

14.11.2014  WASHINGTON/BERLIN

(Eigener Bericht) – Deutschlands zentraler NATO-Verbündeter räumt offiziell die Anwendung von Folter nach den Anschlägen vom 11. September 2001 ein.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58995

*

 *Indigene in Kolumbien fordern Teilnahme an Friedensgesprächen

Von Eva Haule – amerika21

https://amerika21.de/2014/11/109252/indigene-friedensdialog

*

* Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

Von Denis Krassnin

13. November 2014

Vom 20. bis 22. Oktober fand mitten im Zentrum Berlins die zweite „International Urban Operations Conference“ statt. 400 Vertreter aus 40 Ländern, darunter vielen mit zweifelhaftem demokratischem Ruf, diskutierten drei Tage lang über die Niederschlagung von Aufständen und andere Formen des Bürgerkriegs in städtischen Gebieten.

http://www.wsws.org/de/articles/2014/11/13/wehr-n13.html

*

*Die neue nukleare Eskalationsdynamik

13.11.2014

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58994

  *

*Kampf gegen „Islamischen Staat“:

Kurden drängen Terrormiliz zurück – mit deutschen Raketen

12.11.2014-Die Kurden haben nach eigenen Angaben Erfolge gegen den „Islamischen Staat“ errungen: Im syrischen Kobane eroberten sie Teile der umkämpften Stadt, im Nordirak wehrten Peschmerga-Kämpfer einen Angriff des IS ab – mit deutschen Waffen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-in-kobane-kurden-draengen-is-zurueck-a-1002544.html

*

* Kolumbiens Präsident besucht Deutschland

Santos wirbt in Europa um Unterstützung für Friedensprozess. Deutsche Regierung gewährt Millionenkredite. Kolumbiens Armee steigt in EU-Missionen ein

Von Eva Haule, Harald Neuber

amerika21

https://amerika21.de/2014/11/109097/santos-europareise

*

*Versagen des Internationalen Rechts und der Menschenrechtsinstitutionen: Palästina, Syrien und Irak im Jahr 2014

John Philpot

http://antikrieg.com/aktuell/2014_11_08_versagen.htm

*

*Arbeiten bis zum Umfallen – für Kim Jong Un

»Guardian«: In Katar, Ausrichterland der Fußball-WM 2022, arbeiten 3000 Nordkoreaner als »moderne Sklaven«

10.11.2014- Die englische Zeitung berichtet von Nordkoreanern, die von sechs Uhr bis Mitternacht auf katarischen Großbaustellen arbeiten.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/951807.arbeiten-bis-zum-umfallen-fuer-kim-jong-un.html

*

* Frieden als Menschenrecht

06.11.2014- Robert C. Koehler

„Menschen und Völker haben ein Recht auf Frieden.“

Am Anfang war das Wort. OK. Das ist der Anfang, und das sind die Worte, aber sie sind noch nicht angekommen – zumindest nicht offiziell, mit der vollen Kraft ihrer Bedeutung.

http://antikrieg.com/aktuell/2014_11_06_frieden.htm

*

*Die Eigendynamik des Umsturzes

06.11.2014- KIEW/BERLIN

(Eigener Bericht) – Nach den Wahlen in der Ostukraine entflammt die Diskussion über die Russland-Sanktionen der EU erneut. Während Teile des Polit-Establishments auch in Berlin sich für ihre Verschärfung aussprechen, plädieren andere dafür, neue Strafmaßnahmen nur gegen die Aufständischen in der Ostukraine zu verhängen und die Sanktionen gegen Russland in absehbarer Zeit zu „überprüfen“.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58985

*

*„Donezker Volksrepublik“: Kiew beginnt großangelegte Kampfhandlungen

 06.11.2014- Rund zwei Monate nach Beginn der Waffenruhe in der Ostukraine wirft die Führung der von Kiew abtrünnigen „Donezker Volksrepublik“ (DVR) der Regierungsarmee vor, wieder groß angelegte Kampfhandlungen begonnen zu haben.

http://de.ria.ru/politics/20141106/269948781.html

*

* Warum ist der Welt­frieden gegen­wär­tig so stark bedroht?

 Veröf­fentlicht: 05. Novem­ber 2014 – Ohne ein Ver­ständ­nis für den Zusam­men­hang von Impe­ri­al­is­mus und Krieg fehlt es der Friedens­be­we­gung an einer notwendi­gen Ori­en­tierung. Das zeigt sich nicht zuletzt bei den soge­nan­nten Friedens­mah­nwachen in manchen Städten. In seinem Vor­trag, gehal­ten bei der GRH am 25.10.2014, geht es Anton Latzo um die Ein­schätzung von Aktu­al­ität und Ursachen der Kriegs­ge­fahr.

http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/welt/1947-warum-ist-der-weltfrieden-gegenwaertig-so-stark-bedroht

*

*Die Rolle der Türkei bei der Aufrüstung des Islamischen Staates

von: Ismail Küpeli am: 05.11. – Als Interview:

http://www.freie-radios.net/67124?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Der militärische Erfolg des »Islamischen Staates« (IS), der im Sommer 2014 innerhalb weniger Wochen weite Gebiete Nordiraks eroberte, schockiert die Öffentlichkeit. Westliche Staaten beschlossen inzwischen, die kurdischen Peschmerga-KämpferInnen im Nordirak zu bewaffnen und die Staaten in der Region bei ihrem Kampf gegen den IS zu unterstützen.

http://de.indymedia.org/node/2557

*

Fatale Begegnung 

*IS-Anführer lernten sich in US-Haft kennen

05.11.2014, 21:18 Uhr | Raniah Salboum, Spiegel Online

Sie waren Ex-Agenten aus Saddam Husseins Apparat, Radikalislamisten und einfache Kriminelle: Doch ausgerechnet in einem US-Gefängnis fanden die Männer zusammen, die heute die Terrormiliz „Islamischer Staat“ anführen.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_71681326/fatale-begegnung-is-anfuehrer-lernten-sich-in-us-haft-kennen.html

*

*Frankfurt soll zur Yuan-Drehscheibe aufsteigen

Aktualisiert am 03. November 2014,

Peking (dpa) – Als erste Stadt im Euroraum soll Frankfurt in zwei Wochen zum Handelszentrum für Chinas Währung aufsteigen.

http://www.gmx.net/magazine/wirtschaft/frankfurt-yuan-drehscheibe-aufsteigen-30185382

*

* Ölpreise geben weiter nach

Aktualisiert am 03. November 2014, Singapur (dpa) – Die Ölpreise sind zum Wochenstart weiter gefallen. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 85,65 US-Dollar.

http://www.gmx.net/magazine/wirtschaft/oelpreise-30183918

*

* Streit zwischen Kurden und Türkei 

Erdogan kritisiert den Stellenwert von Kobane

01.11.2014,* Das Eintreffen der ersten Peschmerga-Kämpfer aus dem Irak in der syrischen Grenzstadt Kobane wurde von der internationalen Gemeinschaft mit großem Interesse verfolgt. Ein Umstand, den Recep Tayyip Erdogan nicht nachvollziehen kann. „Wir reden nur über Kobane“, sagte der türkische Präsident, der nicht versteht, warum der kurdischen Stadt im Kampf gegen den Terror des Islamischen Staats ein so hoher Stellenwert eingeräumt wird.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_71618988/recep-tayyip-erdogan-kritisiert-den-stellenwert-von-kobane.html

*

* Irak | Amerikanische und deutsche Truppen bereits am Boden

Oktober 31, 2014

http://demvolkedienen.wordpress.com/2014/10/31/irak-amerikanische-und-deutsche-truppen-bereits-am-boden/

*

* Brasilien | Pedras de Maria da Cruz | Abscheulicher Mord an Genosse Cleomar

Oktober 25, 2014

http://demvolkedienen.wordpress.com/2014/10/25/brasilien-pedras-de-maria-da-cruz-abscheulicher-mord-an-genosse-cleomar/

*

* Zwangsgemeinschaft oder eine neue Freundschaft?

Wie ist die „Kooperation“ der westlichen Welt mit der kurdischen Freiheitsbewegung im Kampf um Kobanê zu verstehen?

Mako Qoçgirî, Mitarbeiter des Kurdischen Zentrums für Öffentlichkeitsarbeit – Civaka Azad,

29.10.2014

http://civaka-azad.org/zwangsgemeinschaft-oder-eine-neue-freundschaft/

*

* Retter Kobanês – Totengräber Rojavas

29.10.2014- Von Errol Babacan – Die vielen Unkenrufe, die den schnellen Fall der Stadt Kobanê verkündeten, wurden widerlegt. Die Ausweitung der Hilfestellung und die angekündigte Öffnung türkischen Staatsgebiets für Peschmerga aus dem irakischen Kurdistan scheinen eine Wende darzustellen. Haben Appelle an die USA und andere Kräfte, sich verstärkt für die Verteidigung von Rojava einzusetzen, gefruchtet? Wird Rojava nun in die Anti-IS-Koalition eingebunden?

http://infobrief-tuerkei.blogspot.de/2014/10/retter-kobanes-totengraber-rojavas.html

*

* Kurden drängen IS an mehreren Fronten zurück

Krieg- Im Irak haben die Kurden eine Offensive gegen die Islamisten vom Islamischen Staat begonnen. Und die lang erwartete Verstärkung im syrischen Kobane ist inzwischen ebenfalls eingetroffen.

http://www.handelszeitung.ch/politik/kurden-draengen-mehreren-fronten-zurueck-691335

*

* Vor der Wahl in „Neurussland“ 

300 Tote in zehn Tagen in der Ukraine

01.11.2014, Vor den von den prorussischen Separatisten für Sonntag geplanten Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in den ostukrainischen Regionen Donezk und Lugansk hält die Gewalt in der Region unvermindert an. In den vergangenen zehn Tagen seien mehr als 300 Menschen getötet worden, teilten die Vereinten Nationen mit.

http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_71622276/300-tote-in-zehn-tagen-in-der-ukraine.html

*

* 01. November 2014 – IS Heftige Gefechte in Kobane

Rund 150 Peschmerga-Kämpfer haben in Kobane eine Gegenoffensive gegen den IS gestartet. Die Kämpfer griffen die Extremisten aus mehreren Richtungen mit schweren Waffen an. Zuvor hatten kurdische Kämpfer einen erneuten Angriff des IS zurückgeschlagen.

http://www.fr-online.de/terrorgruppe-islamischer-staat/is-heftige-gefechte-in-kobane,28501302,28915566.html

*

* ( FR) Demonstration, Berichte und Infoveranstaltungen zu Rojava

01.11.2014-In Freiburg demonstrierten am Freitag, den 31. Oktober bis zu 400 Menschen für Solidarität mit dem kurdischen Widerstand in Kobane, im Staat Syrien.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/126371

*

* Kämpfe vor umstrittener Wahl

01.11.2014-  Vor einer umstrittenen Wahl in von Separatisten kontrollierten Gebieten der Ostukraine ist es zu Kämpfen mit der Armee gekommen…

http://www.sueddeutsche.de/politik/ost-ukraine-kaempfe-vor-umstrittener-wahl-1.2200394

*

*Frankreichs schöngerechneter Aufstieg

01.11.2014-  Im neuen Standort-Ranking der Weltbank erleben Europas Problemländer einen fabelhaften Aufstieg. Das Problem ist nur: Der wundersame Aufstieg beruht zum großen Teil auf einem PR-Fehler der Weltbank.

http://www.welt.de/wirtschaft/article133886164/Frankreichs-schoengerechneter-Aufstieg.html

*

*Besnik Pula über das Massene­lend in Kosova

01.11.2014- Der in den USA lebende Professor Besnik Pula aus Kosova, hat einen sehr wichtigen Artikel zur sozialen Lage in Kosova geschrieben. Wir dokumentieren den Artikel leicht gekürzt. Die Redak­tion. „ Elend, Verwahrlosung, Depression und Selbstmord, früher Tod, Tendenzen zum politischen Extremis­mus, Kriminalität, Gewalt und Migration — sind einige sichtbare Erscheinungsformen der Arbeitslosigkeit.

http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/europa/1913-besnik-pula-ueber-das-massenelend-in-kosova

*

Oktober

*

* Der deutsche Weg zur EU-Armee (I)

31.10.2014

 http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58981

*

* Nach blutigen Massenprotesten  

Präsident von Burkina Faso offiziell zurückgetreten

31.10.2014, Der Präsident des westafrikanischen Staates Burkina Faso, Blaise Compaoré, ist von seinem Amt zurückgetreten. Dies gab er in einer im Fernsehen verlesenen Stellungnahme bekannt. Compaoré gab damit nach tagelangen Massenprotesten mit bis zu dreißig Toten und zahlreichen Verletzten dem Druck der Bevölkerung nach. Er war seit 27 Jahren im Amt. Innerhalb von 90 Tagen solle es Neuwahlen geben.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_71613190/burkina-fasos-praesident-blaise-compaore-offiziell-zurueckgetreten.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.