Archiv Fl.April 2015

lnpgskilmpicc

Wer nicht kämpft hat schon verloren!“

Die streikenden Flüchtlinge Statement

„Für uns existiert kein Blatt im Gesetzbuch” und…

“Wir kämpfen für die Verwirklichung einer auf Gerechtigkeit und Freiheit basierten Welt”

******

bluecaravan_logo

logo

 

April

*

* Skandal Evangelische Kirche räumt in Berlin Flüchtlingsinitiative mit Polizei

Ein Bericht der Gruppe „Neue Nachbarschaft // Moabit“

Der TaZ vom 25.3.2015 war zu entnehmen, dass am Sonntag, dem 22.3.2015  Refugees und Aktivist*innen der Flüchtlingsinitiative Neue Nachbarschaft // Moabit ein seit mehreren Jahren leerstehendes Kita-Gebäude der Evangelischen Kirche in Moabit bezogen hatten. Doch die Kirchenvertreter zeigten keine „Nächstenliebe“, sondern riefen die Polizei und ließen das Gebäude räumen.

Wir dokumentieren den Bericht der Flüchtlingsinitiative/ red. Trend

http://www.trend.infopartisan.net/trd0415/t190415.html

*

* Demonstration für „faires Asylverfahren“

 Protest gegen drohende Abschiebung

http://www.wn.de/Muenster/1957573-Demonstration-fuer-faires-Asylverfahren-Protest-gegen-drohende-Abschiebung

*

* Jena, 4. Mai 2015: Bundesweite Refugee Bus Tour 20.04.- 13.05. 2015 vom O-Platz Berlin

Submitted by voice on Mon, 04/27/2015 – Die Bundesweite Refugee Bus Tour 2015, die vom O-Platz in Berlin organisiert wird, wird zum politischen Austausch mit FlüchtlingsaktivistInnen und innerhalb der Isolationslager nach Thüringen kommen. Die Treffen sollen in Jena und Eisenberg am 4. Mai stattfinden.
http://thevoiceforum.org/node/3910
*

* Pressemitteilung zur Situation in der Wartburgschule

22. April 2015 by grenzfre
Notunterkunft als Deckmantel für Abschiebungszentrum in Münster?!
http://www.grenzfrei.org/aktikel/pressemitteilung-zur-situation-in-der-wartburgschule/
*

* Charta gegen Rassismus

„Anerkennung statt Ausgrenzung“ unter diesem Motto steht ein Grundsatzpapier, das der Bundesverband der Tafeln in Deutschland anlässlich des weltweiten UN-Tages gegen Rassismus am 21. März ausgearbeitet hat. „Wir behandeln alle Menschen gleich, die Hilfe benötigen“, heißt es in der Charta des Bundesverbandes, der seinen Sitz in Berlin hat und nach eigenen Angaben landesweit 921 lokale Tafeln vertritt.
http://www.sperre-online.de/?p=5223
*

* Anti-Frontex-Days Warsaw

Verfasst von: Antifrontex Berlin. Verfasst am:27.04.2015

-Anti-Frontex-Tage 19-22. Mai 2015

Am 21. Mai kommt die Crème de la Crème des europäischen Rassismus nach Warschau, um den zehnten Jahrestag der Gründung einer der einflussreichsten Meta-Organisationen, die den Reichtum der Festung Europa bewacht, zu feiern. Diese Organisation ist nicht gut bekannt, bis vor kurzem hielt sie sich noch im Hintergrund. Sie ist ein Hybrid von Grenzpolizei und Geheimdienst, welcher eine agressive Anti–Migrationspolitik fördert. Die Rede ist von Frontex (aus Französischem „Frontièrs exterieurs“), einem Exekutivorgan der europäischen (Anti-)Migrationspolitik.
https://linksunten.indymedia.org/de/node/141549
*

* Betreff: [gegenabschiebungenms] Pressmitteilung zur Demonstration vom 28.04.

gegen die Abschiebung von Geflüchteten aus dem Kosovo

Datum: Tue, 28 Apr 2015 – Am Dienstag Nachmittag versammelten sich ca. 200 Leute, Geflüchtete aus dem Kosovo und Unterstützer_innen vor der Wartburgschule in Gievenbeck, um für ein dauerhaftes Bleiberecht zu demonstrieren. In der Wartburgschule sind derzeit knapp 100 Geflüchtete aus dem Kosovo untergebracht.

http://kultur-revolution.com/Pressemitteilung.28.04 gegen Abschiebung.doc

*

* Win-Win-Situation?

Zeitarbeitsfirma will Flüchtlinge

25.03.2015- Asylsuchende sollen gegen Fachkräftemangel helfen

http://www.neues-deutschland.de/artikel/965969.win-win-situation-zeitarbeitsfirma-will-fluechtlinge.html

*

*EU ver­schärft Polizei– und Mil­itär­op­er­a­tio­nen gegen Flüchtlinge nach Son­dergipfel in Brüs­sel

24.04.2015-Der Son­dergipfel der Europäis­chen Union, der gestern in Brüs­sel stat­tfand, stand ganz im Zeichen des Aus­baus der „Fes­tung Europa“ und des Strebens der europäis­chen Mächte, wieder in Afrika Fuß zu fassen….

http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/europa/3483-eu-verschaerft-polizei-und-militaeroperationen-gegen-fluechtlinge-nach-sondergipfel-in-bruessel

*

* Wo bleibt die Trauer um die Opfer?

Na ja.  Die Leser der Zeit sehen sich voll eher als Co-Manager des Staates. Und möchten ihren Wohlstand nicht gefährdet sehen. Aber sich auch gleichzeitig nicht schämen mögen.
Dabei sind die ertrunkenden Flüchtlinge nur die Spitze der Widerwertigkeiten dieses Systems. Die Kriege in Afrika sind ja nur mit westlichen Waffen zu führen. Erst kürzlich ging durch die Medien das sich die Weltbank einer terroristischen Vertreibungspolitik schuldig macht. Auch Ebola hätte nicht diese Masse an Opfern gefordert wenn die betroffenen Staaten nicht von IWF Weltbank gezwungen worden wären, ihre Gesundheitsprogramme zurückzufahren. Eine grundsätzliche Kritik an diesem Herrschaftsverhältnissen ist von dieser Eventpresse nicht zu erwarten. Auch die Aufarbeitung der Zustände ist in der Regel Stückwerk.
So bleibt es uns den schwachen Initiativen, immer wieder den Versuch zu leisten, den kapitalistischen Massenmord aufzuklären und anzugreifen.
Solidarische Grüsse – Verin für politische Flüchtlinge

* Flüchtlingsdebatte – Wo bleibt die Trauer um die Opfer?

Die Meldungen über ertrunkene Flüchtlinge führen zu einer emotionalen und kontroversen Debatte unter den Lesern. Empathie für die Opfer aber fehlt. Warum ist das so? von Christoph Schattleitner
http://www.zeit.de/community/2015-04/fluechtlinge-mittelmeer-debatte-leserreaktionen?google_editors_picks=true
*
*Betreff: [gegenabschiebungenms] Pressemitteilung zur Situation in der Wartburgschule

Datum: Wed, 22 Apr 2015 – Hallo, Menschen aus dem Bündnis haben sich zusammengesetzt, um eine Pressemitteilung zu der Situation in der Wartburgschule und der Menschen

die dort leben zu formulieren.

Weiterverbreiten und -leiten über alle denkbaren Kanäle ist erwünscht.

++++ Pressemitteilung ++++

Notunterkunft als Deckmantel für Abschiebungszentrum in Münster?!

130 Geflüchtete sollen Deutschland verlassen – „freiwillig“ oder unter Zwang.

Am 29. April wird es aus Münster wieder Abschiebungen geben – ein  Skandal für eine Stadt, die allerorts ihre Vielfalt und Buntheit bekundet….

Von:gegenabschiebungenms@riseup.net

http://kultur-revolution.com/Betreff.Wartburgschule.MS.doc

*

*22. aktualisierte Auflage der Dokumentation

„Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen „

(1993  bis  2014)    (www.ari-berlin.org/doku/titel.htm )

22 Jahre Recherche und Dokumentation des staatlichen & gesellschaftlichen Rassismus

*

* Refugee-Movement-Bustour

Montag, 27. April 2015 um 19 Uhr
Autonomes Zentrum Köln, Eifelwall/Luxemburger Straße
( www.az-koeln.org )
http://oplatz.net/category/bus-tour-2015

http://www.infopartisan.net/short%20news.html

*

* Interviews mit Geflüchteten zur Einführung des neuen Asylgesetzes

http://www.asylrechtsverschaerfung-stoppen.de/?page_id=89

*

*Europa darf nicht wegschauen, wenn Flüchtlinge an seinen Außengrenzen ertrinken

An: die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, den Präsidenten des Europäischen Parlaments Martin Schulz und den Präsidenten des Europäischen Rates Donald Tusk

https://weact.campact.de/petitions/europa-darf-nicht-wegschauen-wenn-fluchtlinge-an-seinen-aussengrenzen-ertrinken?utm_campaign=%2Fkb-weact%2F&utm_term=rest1&utm_content=random-b&utm_source=%2Fkb-weact%2Fpetitions%2F&utm_medium=Email

*

*Petition richtet sich an Bundeskanzlerin Angela Merkel und an 3 mehr

Stoppt das Sterben auf dem Mittelmeer!

„700 Tote: Ich hätte einer von ihnen sein können!“

https://www.change.org/p/junckereu-regsprecher-stoppt-das-sterben-auf-dem-mittelmeer-richten-sie-seenotrettung-ein?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=291146&alert_id=MsdFYVppnG_gdFrY%2BfQfbFEQO0%2B1ZIN8XjOV%2FOQ%2BsG50Eoj4Ek2NJjpGpdc1rKscvpdDlT4agAc

*

* Legale Einwanderungswege schaffen – Fluchtursachen bekämpfen

Veröffentlicht am 21. April 2015 von Ulla Jelpke

http://www.ulla-jelpke.de/2015/04/legale-einwanderungswege-schaffen-fluchtursachen-bekaempfen/

*

* Die wundersame Welt des § 25 Abs. 5

Oder: Wie man gesetzliche Regelungen möglichst so kompliziert und unkoordiniert gestaltet, dass sie niemand mehr durchschaut.
Bei der GGUA (Projekt Q) geht es weiter: hier ganzer Text

http://www.ggua.de/fileadmin/downloads/tabellen_und_uebersichten/___25V.pdf

*

* Der Oranienplatz bebt – „Beats gegen Rassismus“ 18.05.2015

https://www.youtube.com/watch?v=h061slLnUIw

*

* Bild: Wirklich Alle in einem Boot!

https://twitter.com/Couverts/status/590160592087949313/photo/1

*

*[liste-muensterland] Fwd: [gegenabschiebungenms] Pressemitteilung zur Situation in der Wartburgschule

22.04.2015 – Von: Claudius Voigt –

Hallo, Menschen aus dem Bündnis haben sich zusammengesetzt, um eine Pressemitteilung zu der Situation in der Wartburgschule und der Menschen

die dort leben zu formulieren.

Weiterverbreiten und -leiten über alle denkbaren Kanäle ist erwünscht.

Kontaktdaten für Rückfragen:

Bündnis gegen Abschiebung, Münster

gegenabschiebungenms@riseup.de

*

* Immer neue Flüchtlingskatastrophen – das barbarische Gesicht des Imperialismus

http://www.rf-news.de/2015/kw17/immer-neue-fluechtlingskatastrophen-das-barbarische-gesicht-des-imperialismus

*

* „Diese Union tötet“

http://de.indymedia.org/node/4249

*

* Münster: Demo gegen Asylrechtsverschärfung (17.4.)

http://de.indymedia.org/node/4244

*

* Fehler bei Ebola-Bekämpfung: „Wir haben Demut gelernt“

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/ebola-who-gesteht-fehler-beim-kampf-gegen-epidemie-ein-a-1029553.html

*

* Das höllische Paradies

Montag, 20. April 2015 – Urlaub am Mittelmeer. Man kann ihn buchen. Via Internet oder wenn man mal an den Schaufenstern von Reisebüros vorbeigeht. Das Binnenmeer lockt wie eh und je. Adria, Côte d’Azur, Playa del Sol. Schön ist es dort ja auch. Es gibt wenige Friedhöfe, die so attraktiv angelegt sind.

http://ad-sinistram.blogspot.de/2015/04/das-hollische-paradies.html

*

* Der Oranienplatz bebt

Tausende bei »Beats gegen Rassismus« in Berlin–  Spontandemonstration von Polizei gestoppt

Bundesweite Aktionswochen für ein bedingungsloses Bleiberecht von Flüchtlingen und gegen die Verschärfung des Asylrechts werden in Berlin mit Großkonzert auf dem Oranienplatz beendet.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/968433.der-oranienplatz-bebt.html

*

*Opposition fordert Neuauflage von Mare Nostrum

Die Flüchtlingspolitik in Europa müsse sich grundlegend ändern, verlangen Politiker aller Parteien. Auf dem verunglückten Fischerboot waren womöglich 950 Menschen.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-04/mittelmeer-fluechtlinge-mare-nostrum-deutsche-debatte

*

* Flüchtlingsdrama auf dem Mittelmeer  

UN-Hilfswerk geht von 700 Toten aus

19.04.2015- Schiffskatastrophe im Mittelmeer: Ein Flüchtlingsboot ist 30 Kilometer vor der libyschen Küste gekentert, Behörden rechnen mit bis zu 700 Toten. „Im Moment müssen wir befürchten, dass dies eine Tragödie von gewaltigem Ausmaß ist“, so die Sprecherin des Flüchtlingswerks der Vereinten Nationen (UNHCR), Carlotta Sami. Bislang konnten Helfer 24 Leichen bergen.

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73695522/mittelmeer-un-hilfswerk-geht-von-700-toten-fluechtlingen-aus.html

*

* 11.000 Flüchtlinge binnen sechs Tagen nach Italien

17.04.2015- Italien erlebt eine regelrechte Flut von Bootsflüchtlingen. Innerhalb der vergangenen sechs Tage schafften insgesamt mehr als 11.000 Menschen die Reise über das Mittelmeer, allein am Freitag fast 400

http://www.welt.de/politik/ausland/article139698634/11-000-Fluechtlinge-binnen-sechs-Tagen-nach-Italien.html

*

* [plataforma] Innenausschusssitzung: Mo, 20.4., Rechtswidrige Zwangsräumung von Allmende e.V. und brutaler Polizeieinsatz gegen Protestierende

ALLMENDE e.V.                              
 Kontakt: allmende.berlin@yahoo.de

*      

*Südafrika

Hatz auf die Fremden

16.04.2015- In Südafrika greifen Nationalisten Flüchtlinge und ausländische Geschäftsleute an. Rund 5000 Ausländer haben in kurzfristig errichteten Lagern außerhalb von Durban Zuflucht gefunden.

http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/suedafrika-hatz-auf-die-fremden,24931854,30448148.html

*

*Schnellinfo 04/2015 vom 17. April 2015

Wichtige Themen des Schnellinfos 04/2015 vom 17.04.2015: Einladung zur Mitgliederversammlung am 09.05.2015, Flüchtlingsrat NRW empört über Abschiebung aus der Psychiatrie, Neue Befragung zu Flüchtlingsunterkünften, Zweiter nordrhein-westfälischer Flüchtlingsgipfel, 400 Tote bei Bootsunglück, Misshandlung von Flüchtlingen in Bulgarien, Bund und Länder streiten über Kosten für Flüchtlingsaufnahme, Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte nehmen zu.

http://www.frnrw.de/

Flüchtlingsrat NRW e.V.

*

* Wenn es die Wirtschaft will, für die Aufnahme von mehr Flüchtlingen.

Bei gleichzeitig mehr Abschiebungen. Und bei diesem Terror von Menschlichkeit reden.Zum Kotzen!

* Asyl in Deutschland

 Kauder für Aufnahme von mehr Flüchtlingen

Der Vorsitzende der Unionsfraktion sieht die Kapazitäten für Asylsuchende noch längst nicht ausgeschöpft. Deutschland müsse sich mehr Menschlichkeit leisten.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-04/volker-kauder-union-fluechtlinge-asyl

auch Texte auf: kultur-revolution.com

*

* Geplante Abschiebungen in Müllheim verhindert | „Telefonkette gegen Abschiebung“ bewährt sich

14.04.2015-Müllheim. In der Nacht zum Montag, den 13. April sollten weitere Flüchtlinge aus Müllheim abgeschoben werden.

http://www.beobachternews.de/2015/04/14/geplante-abschiebungen-in-muellheim-verhindert/

*

* Aufenthaltsgesetzverschärfung verhindern

14.04.2015- Im Rahmen der Aktionswoche „Asylrechtsverschärfung stoppen!“ findet seit Freitag den 10.04. täglich von 14:00-19:00 Uhr eine Mahnwache am Pariser Platz statt.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/140365

*

* Nach Schiffsunglück

Vermutlich 400 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

Mittwoch, 15.04.2015, Im Mittelmeer hat sich einer Hilfsorganisation zufolge erneut eine Flüchtlingskatastrophe ereignet. Überlebende berichten von Hunderten Toten nach einem Bootsunglück.

http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlinge-hilfsorganisation-befuerchtet-400-ertrunkene-fluechtlinge_id_4611333.htm

*

* Unicef: 800.000 Kinder in Nigeria auf der Flucht

Hunderttausende Kinder sind nach Angaben von Unicef vor der Gewalt der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram in Nigeria auf der Flucht. Das UN-Kinderhilfswerk legte die Zahlen am Montag vor, genau ein Jahr nach der Entführung von mehr als 200 Schülerinnen.

http://www.tagesspiegel.de/politik/terror-der-boko-haram-unicef-800-000-kinder-in-nigeria-auf-der-flucht/11626460.html

*

960x250xBanner_HP1.png.pagespeed.ic.b0MdOC-rEd

*

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche vom 10.-18. April, gibt es in Münster eine Demonstration gegen die geplanten Asylrechtsverschärfungen.
FREITAG 17. APRIL – 18 UHR – STADTHAUS II (Klemensstraße)

* 10.04.2015 Pressemitteilung der Besetzer der Bundeszentrale der SPD

http://www.asylrechtsverschaerfung-stoppen.de/

*

*10.4. – 18.4.: Aktionswoche gegen Asylgesetzverschärfung

http://www.labournet.de/interventionen/asyl/asylrecht/ausweisung/gesetzentwurf-des-innenministeriums-scharfere-regeln-fur-asylbewerber/

http://www.labournet.de/

*

*Refugees’ Manifestation for the Legalization of „Tolerated Refugees“ and to Stop Administrative Abuse!

With Refugees as Guest Speakers from Schwäebish Gmünd

Video: Schwäebish Gmünd Refugee Activists Tour and Discussions on Civil

Disobedience against Imprisonment and Movement Restriction

(RESIDENZPFLICHT)

https://youtu.be/OIVd_4whuoc

Date: 16.04.2015  –  Time: 14:00 Uhr

Venue: Lutherstadt Wittenberg (Marktplatz)

Press Release by Flüchtlingsbewegung Sachsen-Anhalt: Stop Legitimating

Injustice and Legitimate Justice for Refugees 2015

http://thevoiceforum.org/node/3899
For more information:
http://thecaravan.org/node/4289
http://www.thevoiceforum.org/node/3894
http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/2015/03/refugees-protest-manifestation-in.html

*

* UN-Chef: Flüchtlingslager Jarmuk wird „Todeslager“

Aktualisiert am 10. April 2015,  New York/Damaskus (dpa) – Das von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unter seine Kontrolle gebrachte Flüchtlingslager Jarmuk im Süden der syrischen Hauptstadt Damaskus entwickelt sich laut UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zu einem „Todeslager“.

http://www.gmx.net/magazine/politik/un-chef-fluechtlingslager-jarmuk-todeslager-30566282

*

* FLÜCHTLINGSBEWEGUNG Sachsen Anhalt (Refugee Movement Sachsen Anhalt)

Die Flüchtlings http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/?view=flipcard

*

* Kundgebung der Flüchtlinge in Lutherstadt Wittenberg am 16.04.2015: Missbrauch Stoppen! Langjährige geduldete Flüchtlinge legalisieren! Stoppt die Zerstörung der Perspecktiven von Flüchtlinge!

Kundgebung der Flüchtlinge in Lutherstadt Wittenberg am 16.04.2015 auf dem Marktplatz ab 14 Uhr mit der Flüchtlingsaktivisten, die von Inhaftierung Bedroht  aus Schwäbisch  Gmünd

http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/2015/03/kundgebung-der-fluchtlinge-in.html?view=flipcard

*

* Lutherstadt Wittenberg: Verfolgung, Repression und Kriminalisierung des Menschenrechtsaktivisten Salomon Wantchoucou durch Beamte der Ausländerbehörde Wittenberg

http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/2015/04/lutherstadt-wittenberg-verfolgung.html?view=flipcard

*

* DIHK – Flüchtlinge können deutscher Wirtschaft weiterhelfen

09.04.2015- Berlin (Reuters) – Die deutsche Wirtschaft hat die Politik aufgerufen, die Zuwanderung ausländischer Fachkräfte zu erleichtern und dabei mehr Augenmerk auf den wachsenden Flüchtlingsstrom zu richten.

http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEKBN0N00U820150409

*

* Spur in die Neonaziszene?

Hinweise auf mögliche Täter im Fall Oury Jalloh: Initiative will Behörden mit Petition zum Ermitteln bringen

Von Susan Bonath – Berlin (Reuters) – Die deutsche Wirtschaft hat die Politik aufgerufen, die Zuwanderung ausländischer Fachkräfte zu erleichtern und dabei mehr Augenmerk auf den wachsenden Flüchtlingsstrom zu richten.

https://www.jungewelt.de/2015/04-04/010.php

*

* Aktionswoche gegen die Asylrechtsverschärfung

https://linksunten.indymedia.org/de/node/139726

*

* Vortrag zur EU-Grenzschutzagentur Frontex (Weltsozialforum Tunis 2015)

http://afrique-europe-interact.net/1302-0-Vortrag-Conni-Guner-WSF-Tunis-2015.html

*

* Hunderte demonstrieren nach Brand in Flüchtlingsheim

Die Polizei geht davon aus, dass ein Brandbeschleuniger in der Unterkunft für Flüchtlinge verwendet wurde. Zahlreiche Anwohner protestieren gegen Fremdenfeindlichkeit.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-04/troeglitz-brandstiftung-fluechtlingsheim

*

* Brandanschlag auf Flüchtlingsheim

Tröglitz ist überall

Nach dem Brand in einem Flüchtlingsheim in Tröglitz ist die Empörung groß. Doch das Städtchen ist nur ein prominentes Beispiel für eine bundesdeutsche Wirklichkeit: Angriffe gegen Flüchtlinge nehmen exponentiell zu.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/brandanschlag-auf-fluechtlingsheim-troeglitz-ist-ueberall/11598164.html

*

* [plataforma] Pressemitteilung: Drei unserer Freunde sind angeklagt

01.04.2015- Pressemitteilung des Refugee Protests in Berlin
Drei unserer Freunde sind angeklagt
Drei unserer Freunde befinden sich seit dem 10. Dezember 2014, dem
Internationalen Tag der Menschenrechte, in Untersuchungshaft.
Am 10. Dezember 2014 wurden während einer unangekündigten

Der Refugee Protest geht weiter:

*

*Abgeschobene Roma im Kosovo Journalistische, juristische und medizinische Recherchen

http://www.alle-bleiben.info/abgeschobene-roma-im-kosovo-journalistische-juristische-und-medizinische-recherchen/

*

* Recherchen im Kosovo ergeben: Keine Sicherheit – für Roma am allerwenigsten

http://www.alle-bleiben.info/recherchen-im-kosovo-ergeben-keine-sicherheit-fuer-roma-am-allerwenigsten/

*

* 101 Menschen vom Baden-Abschiebeairport in den Balkan abgeschoben, darunter 37 Kinder. Eine Abschiebung aus Freiburg/…Roma Thüringen demonstrieren gegen Abschiebungen

http://www.alle-bleiben.info/101-menschen-vom-baden-abschiebeairport-in-den-balkan-abgeschoben-darunter-37-kinder-eine-abschiebung-aus-freiburg-roma-thueringen-demonstrieren-gegen-abschiebungen/

*

*»Sea Watch« auf Rettungsmission im Mittelmeer

http://www.redglobe.de/deutschland/bundeslaender/hamburg/6748-sea-watch-auf-rettungsmission-im-mittelmeer

*

März

*

* [plataforma] „Das Haus der 28 Türen“ auf dem Oranienplatz in Kreuzberg ist niedergebrannt.

Liveticker Berlin am Morgen (Tagesspiegel)

„Das Haus der 28 Türen“ auf dem Oranienplatz in Kreuzberg ist niedergebrannt.

2-format530

Das Kunstprojekt „Das Haus der 28 Türen“ am Oranienplatz ist in der Nacht zu Dienstag vollständig ausgebrannt. – Foto: dpa/Maurizio Gambarini
31.03.2015- 7.10 Uhr – Kunst-Pavillon für Flüchtlinge von Flammen zerstört:

Auf dem Oranienplatz in Kreuzberg ist heute Nacht das Kunstprojekt „Das Haus der 28 Türen“ völlig ausgebrannt. Um 0.50 Uhr ging der Alarm bei Polizei und Feuerwehr ein, doch der Pavillon, der das Flüchtlingsproblem in Europa thematisiert, war nicht mehr zu retten. Noch in der Nacht nahm die Polizei in der Nähe des Tatorts einen 25-jährigen Verdächtigen fest, setzte ihn bald jedoch wieder auf freien Fuß.

Wie eine Sprecherin gegenüber dem Tagesspiegel erklärte, ermittelt die Polizei in alle Richtungen, eine Brandstiftung werde vermutet. Die Hintergründe seien noch unklar. Zwar habe vorerst das Brandkommissariat die Federführung übernommen. Allerdings sei es möglich, dass der Polizeiliche Staatsschutz sich einschalte, da ein politischer Hintergrund nicht auszuschließen sei. „Das Haus der 28 Türen“ war im vergangenen Jahr vom Tempelhofer Feld zum Oranienplatz umgezogen. Es war zugleich Veranstaltungsraum und Kunstprojekt und symbolisierte die Abschottung an den Außengrenzen der 28 EU-Staaten

*
REISEWARNUNG
IN DEN ERSTEN BEIDEN APRILWOCHEN FINDET DIE EU-WEITE POLIZEIRAZZIA
„AMBERLIGHT 2015“ STATT: POLIZIST_INNEN NATIONALER POLIZEIEN SOWIE VON
FRONTEX SUCHEN NACH MENSCHEN OHNE AUFENTHALTSSTATUS.
VOR ALLEM IN ZÜGEN, AN BAHNHÖFEN, FLUGHÄFEN, AUF AUTOBAHNEN UND AN
INNEREUROPÄISCHEN GRENZEN. SIE WOLLEN MÖGLICHST VIELE MENSCHEN
KONTROLLIEREN UND FESTNEHMEN.
BITTE WARNT ALLE MENSCHEN OHNE PAPIERE!
KEIN MENSCH IST ILLEGAL!

http://kultur-revolution.com/Achtung.Ohne Grenze.doc

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.